Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Ein eigener Fanclub für die Kulturhauptstadt Nürnberg | BR24

© BR / Heike Stiegler

Button "Fanclub Kulturhauptstadt"

Per Mail sharen
Teilen

    Ein eigener Fanclub für die Kulturhauptstadt Nürnberg

    Ein eigener Fanclub soll in Nürnberg die Begeisterung für das Projekt Kulturhauptstadt entfachen. Heute Abend soll der Fanclub im Nürnberger Spielzeugmuseum in der Karlstraße gegründet werden, teilten die Organisatoren mit.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Initiatoren des "Fanclub Kulturhauptstadt" sind Thorsten Brehm und Michael Ziegler von der SPD. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen sie Ideen entwickeln. "Wir wollen den Rahmen bieten, damit jeder bei der Bewerbung zur Kulturhauptstadt mitmachen kann", so Brehm. Bei den Clubtreffen sollen sich die Bürgerinnen und Bürger Gedanken darüber machen, wie sie künftig in Nürnberg zusammenleben wollen, was ihre Stadt einzigartig macht und was sie gemeinsam in Nürnberg verändern wollen.

    Ideen kommen ins Bewerbungsbuch

    Denkbar sei beispielsweise eine Spurensuche in die Industriegeschichte Nürnbergs oder eine Ideensammlung zur Gestaltung öffentlicher Plätze. Auch eine Ideensammlung zu Essen und Kulinarik sei möglich. Die Ergebnisse sollen anschließend in das Bewerbungsbuch Nürnbergs für den Titel der Kulturhauptstadt 2025 einfließen. "Das ganze ist ein Experiment, wir wissen auch noch nicht, was passiert", sagt Michael Ziegler.

    Mitglied werden durch Club-Button

    Mitglied im "Fanclub Kulturhauptstadt" zu werden ist einfach: Wer mitmachen möchte, kommt zu einem Clubtreffen und bekennt sich mit dem Anstecken eines Club-Buttons zur Idee der Kulturhauptstadt. Jedes Treffen soll unter einem eigenen Schwerpunktthema stehen. Das Logo für den Fanclub Kulturhauptstadt hat der Nürnberger Künstler und Musiker Gymmick entworfen. Es zeigt den blauroten Schriftzug "Fanclub Kulturhauptstadt powered by SPD", den eine Albrecht-Dürer-Comicfigur anmalt.

    Erstes Clubtreffen im Spielzeugmuseum

    Das erste Clubtreffen findet heute um 19.00 Uhr im Nürnberger Spielzeugmuseum statt. Als Gäste sind Hans-Joachim Wagner, der Leiter des Bewerbungsbüros, der Humorist Klaus Schamberger, die Sängerin und Chorleiterin Felicia Peters, die Künstlerin und Clownin Susanne Carl, SPD-Vorsitzender Thorsten Brehm, der ehemalige SPD-Stadtrat Michael Ziegler und die drei Live-Action-Painting-Künstlerinnen Jeanett Mayer, Kate Robinson und Evi Lou eingeladen. Auch die Gastgeberin Karin Falkenberg, Leiterin des Spielzeugmuseums und des Deutschen Spielearchivs, nimmt am Clubtreffen teil.