BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Diese Filme gehen ins Rennen um die Oscars | BR24

© picture alliance / abaca | Hahn-Nebinger/ABACA
Bildrechte: picture alliance / abaca | Hahn-Nebinger/ABACA

And the Oscar goes to...?

Per Mail sharen

    Diese Filme gehen ins Rennen um die Oscars

    Die Pandemie wirkt gleich zweifach auf die Oscarverleihung: Die Gala muss in anderer Form stattfinden, aber auch die nominierten Filme sind klar "Corona-Ware". Das heißt: Auch in der Oscar-Nacht dürften vor allem Streaming-Anbieter profitieren.

    Per Mail sharen
    Von
    • Marie Schoeß

    Viel war in den vergangenen Tagen spekuliert worden: Könnten die Streaminganbieter dieses Oscar-Jahr ganz und gar dominieren? Wird es in diesem Jahr endlich eine höhere Diversität geben? Und: Wer wird all das überhaupt erfahren, denn die Verleihung der Golden Globes hatte sich kaum jemand angesehen. 64 Prozent weniger Zuschauer mussten die Veranstalter für die rein digitale Schau im Februar hinnehmen. Wenn es am Abend der Oscarverleihung ähnlich aussieht, hat die Strahlkraft der goldenen Trophäen einiges verloren.

    Letzteres weiß heute noch niemand, in Sachen Nominierte ist man aber seit dem 15.03. schlauer und größte Hoffnungen dürfen sich machen: "The Father", "Nomadland", "Judas and the Black Messiah" und vor allem "Mank".

    Mit David Finchers "Mank" ist ein klassischer Oscar-Film dabei, ein Film über das Filmgeschäft, wie es heute nicht mehr existiert. Die Geschichte erzählt vom Co-Drehbuchautor des Filmklassikers "Citizen Kane", Herman Mankiewicz. "Mank" ist in der wichtigsten Kategorie nominiert und hat überhaupt die meisten Nominierungen, zehn sind es insgesamt. Die andere wichtige Zahl vorab: Erstmals wurden zwei Frauen für die beste Regie nominiert.

    Hier die Nominierten in der Kategorie: Bester Film

    "Mank" und das Road-Movie "Nomadland" gehen bei den Oscars in der Top-Kategorie für den besten Film ins Rennen. Zu den weiteren Nominierten in dieser Sparte gehören das Drama "Minari – Wo wir Wurzeln schlagen" über eine koreanisch-amerikanische Familie, der Gerichtsthriller "The Trial of the Chicago 7", das Musikdrama "Sound of Metal", der Thriller "Promising Young Woman" mit der britischen Schauspielerin Carey Mulligan, das Familiendrama "The Father" sowie "Judas and the Black Messiah".

    "Ma Rainey's Black Bottom" hätte man sich in dieser Kategorie auch vorstellen können, aber das Musical über die afroamerikanische Musikerin Gertrude "Ma" Rainey muss sich mit anderen Nominierungen zufrieden geben.

    Regie & Schauspiel

    Für "Beste Regie" sind nominiert: Thomnas Vinterberg mit "Another Round", David Fincher mit "Mank", Lee Isaac Chung mit "Minari", Chloe Zhao mit "Nomadland" und Emerald Fennell mit "Promising Young Woman".

    Für den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" treten gegeneinander an: Viola Davis (Ma Rainey's Black Bottom), Andra Day (The United States vs. Billie Holiday), Frances McDormand (Nomadland), Carey Mulligan (Promising Young Woman) und Vanessa Kirby, die in "Pieces of a Woman" beeindruckend das Porträt einer Frau spielt, die ihr Kind wenige Minuten nach der Geburt verliert. Die Eröffnungsszene des Films, in der Kirby minutenlang während der Geburt gezeigt wird, hatte schnell dazu geführt, sie als heiße Oscar-Kandidatin zu handeln.

    In der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" nominiert sind: Riz Ahmed (Sound of Metal), Chadwick Boseman (Ma Rainey´s Black Bottom), Anthony Hopkins (The Father), Gary Oldman (Mank), Steven Yeun (Minari).

    Deutsche Beiträge

    Auch Filme mit deutscher Beteiligung haben Chancen auf einen Oscar. In der Kategorie für den besten internationalen Spielfilm sind gleich zwei dieser Werke nominiert: Das Drama "Quo Vadis, Aida?" der in Berlin lebenden Regisseurin Jasmila Žbanić sowie die Dokumentation "Kollektiv – Korruption tötet", eine deutsche Koproduktion.

    Verpassen war gestern, der BR Kultur-Newsletter ist heute: Einmal die Woche mit Kultur-Sendungen und -Podcasts, aktuellen Debatten und großen Kulturdokumentationen. Hier geht's zur Anmeldung!

    Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, Events, Debatten und auch großes Vergnügen. Hier geht's lang!