BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche | BR24

© kinokino

Master Cheng bekocht die Finnen, Filmszene aus "Master Cheng in Pohjanjoki".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche

Ein chinesischer Koch verzaubert ein finnisches Dorf, ein Mafiaboss wendet sich gegen die Mafia, Thomas Edison lässt es Licht werden und der Klassiker "Berlin Alexanderplatz" ist neu verfilmt: Das sind die wichtigsten Heimkino-Neustarts diese Woche.

Per Mail sharen
Von
  • Birgit Schindlbeck

"Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra" – Basierend auf wahren Begebenheiten

Mafia-Boss Buscetta wird in den 80er-Jahren zum Kronzeugen in den sogenannten Maxi-Prozessen gegen die Cosa Nostra. Er ist "Il Traditore" – der Verräter. Das Drama beruht auf Tatsachen und gehört zu den stärksten Mafiafilmen seit Langem – spannend, faszinierend und großartig inszeniert.

© kinokino

Tommaso Buscetta gegen die Mafia, Filmszene aus "Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Mafia".

"Berlin Alexanderplatz" – Döblins Klassiker neu verfilmt

Flüchtling Francis ist in Berlin gestrandet, versucht einen ehrlichen Neuanfang. Doch bald schon gerät er auf die schiefe Bahn. Er beginnt ein Leben in der glitzernden Unterwelt. Aufwändige Kamerafahrten, starke Optik: Die dreistündige Neu-Interpretation von "Berlin Alexanderplatz" sieht gut aus, ist aber mehr Schein als Sein.

© kinokino

Francis verliebt sich, Filmszene aus "Berlin Alexanderplatz".

"Master Cheng in Pohjanjoki" – Ein chinesischer Koch in der finnischen Provinz

Meisterkoch Cheng strandet in dem finnischen Kaff Pohjanjoki und erweitert gleich mal die Speisekarte. Cheng kocht sich in die Herzen der Finnen und vor allem in das von Restaurantbesitzerin Sirkka. Mit dieser lakonisch-romantischen Komödie schafft Regisseur Mika Kaurismäki eine filmkulinarische Köstlichkeit.

© kinokino

Gutes Essen macht glücklich: Cheng und Sirkka in "Master Cheng in Pohjanjoki".

"Marie Curie – Elemente des Lebens" – Historisches Drama

Marie Curie, Wissenschaftlerin, Feministin, Nobelpreisträgerin, Geliebte. Etliche Verfilmungen widmeten sich schon ihrem Leben und Werk. Jetzt darf Rosamund Pike in ihre Fußstapfen treten. Sie macht das in dieser ungewöhnlichen Verfilmung gut. Der Film aber ist bei allem Aufwand wenig lebendig.

© kinokino

Gibt alles für die Wissenschaft: Marie Curie, Filmszene aus "Marie Curie – Elemente des Lebens".

"Edison – Ein Leben voller Licht" – Krieg der Genies

Er gilt als Pionier auf dem Feld der Elektrifizierung: Thomas Edison. Ende des 19. Jahrhunderts begann mit ihm ein neues Zeitalter. Er sorgte für den Siegeszug der Glühbirne und setzte die USA unter Strom. Wie er gegen Konkurrent George Westinghouse in den so genannten Stromkrieg zog, erzählt "Edison – Ein Leben voller Licht".

© kinokino

Edison liegt im Clinch mit seinem Konkurrenten Westinghouse, Filmszene aus "Edison – Ein Leben voller Licht".

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!