BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Carolin Reiber feiert ihren 80. Geburtstag | BR24

© BR

Carolin Reiber feiert ihren 80. Geburtstag. Anlässlich dessen zeigen wir einen Ausschnitt aus der Sendung "25 Jahre Fernsehen in Bayern" aus dem Jahr 1979.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Carolin Reiber feiert ihren 80. Geburtstag

Sie gilt als die Grande Dame der Unterhaltung, Fernsehliebling, Botschafterin Bayerns und des Bayerischen Rundfunks: Carolin Reiber. Mit Dirndl und Dialekt hat sie sich in die Herzen der Zuschauer moderiert. Heute feiert sie ihren 80. Geburtstag.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Kultur

Bekannt wurde sie nicht zuletzt wegen ihres bairisch rollenden "R". Die in München geborene Carolin Reiber war über viele Jahrzehnte untrennbar mit dem Bayerischen Rundfunk verbunden.

Bereits als Zehnjährige vor die Kamera

Als Tochter des Szenenbildners Ludwig Reiber tritt sie bereits als Zehnjährige vor die Kamera. Dies waren ihre ersten Schritte ins Showgeschäft in den 50er-Jahren mit kleinen Rollen in Spielfilmen wie "Das doppelte Lottchen" und "Durch die Wälder, durch die Auen". 1958 wird sie dann zur jüngsten Faschingsprinzessin der Narrhalla. Anschließend beginnt die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin für Spanisch und Englisch ihre Fernsehkarriere beim Bayerischen Rundfunk. Zunächst ist sie Programm-Ansagerin, schon bald wird sie Moderatorin. Später moderiert und prägt Carolin Reiber Sendungen wie "Jetzt red i", "Unser Land" und über viele Jahre "Weihnachten mit Carolin Reiber". Weitere Sendungen, die sie präsentierte, waren "Lustige Musikanten", "BayernTour", "Die volkstümliche Hitparade" oder "Die schönsten Melodien der Welt".

Neben ihrer Arbeit für das ZDF moderierte sie für die ARD zusammen mit Thomas Gottschalk von 1979 bis 1983 die deutsche Vorentscheidung zum damaligen "Grand Prix Eurovision de la Chanson" sowie die ARD-Fernsehlotterie. Einem großen Publikum ist Reiber auch durch die Moderation der Sternstunden-Gala bekannt.

© BR

Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises für Carolin Reiber

Für ihre Moderationen wurde Reiber mit zahlreichen Preisen geehrt - vom Bambi bis zum Bayerischen Verdienstorden und dem Bayerischen Fernsehpreis 2020. Im Oktober diesen Jahres wurde die langjährige BR-Fernsehmoderatorin mit dem Ehrenpreis gewürdigt. Der Bayerische Fernsehpreis gilt als eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen.

Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises

Sie sei der "Inbegriff sympathischer Fernsehunterhaltung und eine ideale Repräsentantin bayerischer Lebensart", begründete Ministerpräsident Markus Söder die Auszeichnung, als er Carolin Reiber in München den Preis übergab. "Wenn es den Begriff 'Fernsehliebling' nicht gäbe, für Carolin Reiber müsste er erfunden werden." Generationen von Fernsehzuschauern haben sie seit den 1960er-Jahren in ihr Herz geschlossen.

"Wenn Menschen im Freistaat an den Bayerischen Rundfunk denken, dann denken viele von ihnen an Carolin Reiber: Mit ihrem Charme und ihrer großen Menschlichkeit erreicht sie seit Jahrzehnten die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer und ihrer Gesprächspartner. Wer sie erlebt, spürt ihre Freude an den kleinen und großen Geschichten des Alltags. Mit ihrem hohen Können, ihrem leidenschaftlichen Einsatz und ihrer liebenswerten Art hat sie das Bild Bayerns im deutschen Fernsehen generationsübergreifend geprägt. Sie war stets mehr als nur Moderatorin, sie war und ist eine Botschafterin Bayerns und des BR." Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks

Verpassen war gestern, der BR Kultur-Newsletter ist heute: Einmal die Woche mit Kultur-Sendungen und -Podcasts, aktuellen Debatten und großen Kulturdokumentationen. Hier geht's zur Anmeldung!

Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, Events, Debatten und auch großes Vergnügen. Hier geht's lang