BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Bestseller-Benediktiner Anselm Grün feiert 75. Geburtstag | BR24

© BR

Er ist der bekannteste Benediktiner Deutschlands und der erfolgreichste Autor religiös-spiritueller Bücher. Seine Werke mit einer Gesamtauflage von 20 Millionen wurden in 36 Sprachen übersetzt. Heute wird Anselm Grün 75 Jahre alt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bestseller-Benediktiner Anselm Grün feiert 75. Geburtstag

Er ist der bekannteste Benediktiner Deutschlands und der erfolgreichste Autor religiös-spiritueller Bücher. Seine Werke mit einer Gesamtauflage von 20 Millionen wurden in 36 Sprachen übersetzt. Heute wird Anselm Grün 75 Jahre alt.

Per Mail sharen

"Mir gehts gut mit 75", sagt Anselm Grün. "Ich schaue voller Dankbarkeit auf mein Leben zurück. In der Jugend hätte ich nie gedacht, dass es so viel Früchte bringt und dass ich so bekannt werde." Sein Gesicht mit dem langen, grauen Bart ist auf all den Buchtiteln zu einem Markenzeichen geworden. Weltweit hat er Leser, und seine Fans nehmen für Vorträge weite Wege auf sich. Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.

"Pater Anselm ist für uns kein Star"

In der Abtei Münsterschwarzach, 25 Kilometer östlich von Würzburg, schätzt man wiederum die Bescheidenheit des Paters: "Manche sehen ihn als Star - für uns ist er kein Star", sagen seine Mitbrüder, "hier ist er Pater Anselm, Bruder unter Brüdern, er macht sich nichts aus sich". Seit 1.200 Jahren leben Benediktiner im Kloster, das im 8. Jahrhundert gegründet wurde.

Die Stundengebete am Morgen, Mittag und Abend sind ein fester Bestandteil im Tagesablauf der Benediktiner. Anselm Grün geben solche Momente der Ruhe und Einkehr Kraft. Denn der Alltag des Paters ist prall gefüllt mit Terminen. Nehmen wir einen ganz normalen Tag, den 21. November 2019, an dem Anselm Grün in seinen Terminkalender blickt:

"Ich bin normal um 4.35 Uhr aufgestanden, um 5 Uhr war Chorgebet. Dann habe ich noch meditiert, bin frühstücken gegangen, habe noch etwas gelesen. Um 7.45 Uhr bin ich in die Verwaltung, Emails beantworten. Von 9.00 bis 12.00 war ein Kurs für 44 Führungskräfte: Mut zur Entscheidung. Am Nachmittag habe ich zwei Gespräche im Recollectio-Haus. Um 17.00 Uhr muss ich nach Gießen fahren und eine Lesung halten bis 22.30 Uhr. Dann fahre ich heim und werde etwa um halb eins bis eins ankommen." Anselm Grün

200 Vorträge und Lesungen hält Anselm Grün pro Jahr und fährt dafür 60.000 Kilometer mit seinem VW Golf. Dazu Auslandsreisen: Taiwan, Malaysia, Argentinien, Brasilien, Mexiko, Polen, Litauen - und das war nur die Liste für 2019. Doch wie wurde Anselm Grün eigentlich zu einem so erfolgreichen Autor?

"Wir wollten neue Wege beschreiten"

Mit 19, nach dem Abitur, tritt Willi Grün – wie er damals noch heißt – ins Kloster ein. Er studiert in Rom Philosophie und Theologie und wird im Alter von 26 Jahren zum Priester geweiht. 1973 beginnen zwei Mitbrüder, Pater Fidelis und Pater Meinrath, im Kloster Münsterschwarzach Kurse anzubieten. "Wir wollten damals neue Wege beschreiten", erinnert sich Pater Fidelis, der später 1982 für 24 Jahre der Abt des Klosters wurde. "Meditation hatte damals den großen Boom: Zen-Meditation, Yoga. Und gleichzeitig hatten wir die Psychologie entdeckt, vor allem für die inneren Werte: Wie gehe ich mit meinen Problemen um?"

Zwei Jahre später, 1975, kommt Anselm Grün dazu. Die drei Patres hören zu, erkennen, mit welchen Problemen die Menschen plagen und beginnen, darüber zu schreiben. "Pater Anselm war der, der am besten schreiben konnte", erinnert sich Pater Fidelis. "Gebet und Selbsterkenntnis, das war 1979 sein erster Bestseller", erinnert sich Bruder Ansgar, Leiter des Vier-Türme-Verlags der Abtei Münsterschwarzach. "Ein religiöses Essay, das jeder versteht, das man vielleicht bei einer Zugfahrt lesen kann und nicht gleich diesen Weihrauchgeschmack hat."

"Auch Papst Franziskus ist Fan von Anselm Grün. Er hat eines seiner Bücher, Lebensmitte als geistliche Aufgabe, empfohlen. Da sind wir sehr stolz drauf." Julia Mergenthaler, Vier-Türme-Verlag

Mitte der 1990er Jahre ist Anselm Grün bereits ein erfolgreicher Buchautor im Vier-Türme-Verlag. In dieser Zeit wird der Herder Verlag auf ihn aufmerksam, mit dem er seinen Durchbruch im deutschsprachigen Raum erlebt. Seit der Jahrtausendwende werden seine Bücher auch im Ausland verkauft, so Julia Mergenthaler vom Vier-Türme-Verlag: "Er ist in 35 Sprachen übersetzt worden, Hauptgebiet Südamerika, Mitteleuropa und Südkorea. Neu ist, dass auch afrikanische Länder sich für ihn interessieren oder auch nordische Länder, wie Norwegen, Dänemark."

Anselm der Unermüdliche

320 Buchtitel von Anselm Grün sind heute im Handel erhältlich. Und auch jetzt, mit 75, schreibt Anselm Grün regelmäßig neue Bücher – zwei Titel kommen noch im Frühjahr heraus. "Normalerweise schreibe ich am Dienstag- und Donnerstagmorgen von 6 bis 8 und am Sonntagnachmittag", sagt Anselm Grün. Auch mit 75 tritt er nicht kürzer, ist ständig unterwegs. “Wir wissen nicht, wie er all das schafft“, sagen Pater Christoph, der Cellerar der Abtei. "Vor kurzem hab ich mich wieder gewundert. Da war er am Wochenende in Mexiko und hat Vorträge gehalten", sagt Abt Michael, "fliegt wieder zurück am Sonntag und am Montagabend hält er schon wieder einen Vortrag irgendwo".