BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

"Bach entdecken": Start der 51. Würzburger Bachtage | BR24

© picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Bachdenkmal vor der Thomaskirche in Leipzig

Per Mail sharen
Teilen

    "Bach entdecken": Start der 51. Würzburger Bachtage

    Mit einem Festakt sind die 51. Würzburger Bachtage in der Residenz eröffnet worden. Bis zum 1. Dezember stehen zwölf Konzerte an verschiedenen Orten der Stadt an. Das Motto in diesem Jahr lautet "Bach entdecken".

    Per Mail sharen
    Teilen

    Zwischen dem 21. November und dem 1. Dezember finden in Würzburg die 51. Bachtage statt. In diesem Zeitraum stehen zwölf Konzerte an verschiedenen Orten der Stadt an – Kammer- und Orchesterkonzerte, Festgottesdienste, Oratorien und eine Kinderführung. Am Donnerstagabend sind die Bachtage mit einem Festakt eröffnet worden.

    Bach und sein Entdecker Mendelssohn Bartholdy

    Der Leiter der Würzburger Bachtage Matthias Querbach will mit dem Motto "Bach entdecken" eine Traditionslinie zu einem der bekanntesten Bach-Entdecker ziehen: Felix Mendelssohn Bartholdy. So stehen dieses Jahr beide Komponisten im Mittelpunkt. Besonders freut sich Querbach auf das Oratorium "Paulus" von Mendelssohn Bartholdy, das seltener aufgeführt wird als der bekannte "Elias". Es habe aber "wunderbar romantische Klangfarben" zu bieten, so Matthias Querbach.

    Herausragende Solisten, Chöre und Ensembles beteiligt

    Aufgeführt wird der "Paulus" am 30. November in der Würzburger St. Johanniskirche. Die Münchner Bachsolisten begleiten hierbei auf modernen Instrumenten herausragende Solisten und den Bachchor Würzburg. Bei der "Johannespassion" von Johann Sebastian Bach, die am Samstag (23.11.) aufgeführt wird, musiziert das Ensemble "La Strada Armonica" auf historischen Instrumenten. Die Gesangspartien übernehmen auch hier der Bachchor Würzburg und Solisten. Weitere Highlights sind "Bach in Blue" in der Augustinerkirche (Freitag, 22.11.). Das Konzert für Hammond-Orgel, Violine und Trompete und Flügelhorn verspricht "Johann Sebastian Bach zwischen Trompete, Mojito und Jazz".

    Vielfältige Konzerte und Angebote für Kinder

    Am 28. November findet in der Hochschule für Musik das große Orchesterkonzert statt, unter anderem mit dem international angesehenen Würzburger Pianisten Bernd Glemser. Am 30. November musizieren junge Künstler beim Förderkonzert in der Residenz. Am 24. November gibt es in der in der St. Stephanskirche ab 15 Uhr eine Orgelführung für Kinder. Veranstalter der Bachtage ist die Würzburger Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft. Ziel der Gesellschaft ist es, die Bachpflege in Würzburg durch finanzielle Unterstützung von Konzerten, Veranstaltungen und Vorträgen zu fördern.