BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Ausstellung in Zirndorf zeigt verschwundene Alltagsgegenstände | BR24

© Städtisches Museum Zirndorf

Wer kennt das noch? Eine Ausstellung in Zirndorf zeigt verschwundene Dinge des Alltags

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ausstellung in Zirndorf zeigt verschwundene Alltagsgegenstände

Schreibmaschine, Kassettenrekorder, Nachttopf – viele Dinge waren früher ganz selbstverständlich im Haushalt. Dann waren sie auf einmal verschwunden. Eine Sonderausstellung im Städtischen Museum in Zirndorf widmet sich diesen Alltagsgegenständen.

Per Mail sharen
Teilen

Die Sonderausstellung "Wer kennt das noch?" im Städtischen Museum in Zirndorf zeigt Alltagsgegenstände, die früher jeder kannte. Einige wurden durch den technischen Fortschritt überflüssig, andere durch den gesellschaftlichen Wandel aus unserem Alltag verdrängt. Manches wurde auch einfach überflüssig. Wofür wurde zum Beispiel ein Stopfei gebraucht? Während Jüngere oft gar nicht mehr wissen, warum sich so viele Menschen für gewisse Dinge begeisterten, weckt so manches Ausstellungsstück bei Älteren nostalgische Gefühle.

Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht

Die Sonderausstellung ermöglicht es den Besuchern, auf eine Zeitreise zu gehen. Viele der Dinge können auch selbst ausprobiert werden. Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag zwischen elf und 16 Uhr geöffnet. Sie geht bis zum 22. März 2020.

© BR

Schreibmaschine, Kassettenrekorder, Nachttopf - viele Dinge waren früher ganz selbstverständlich im Haushalt. Dann waren sie auf einmal verschwunden.