BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Augsburger Friedensfest startet mit Corona-Programm | BR24

© BR/Mario Kubina

Das Augsburger Friedensgfest wird normalerweise groß in der Fuggerstadt gefeiert. Doch dieses Jahr ist wegen der Corona-Pandemie alles anders. Ein Kulturprogramm gibt es trotzdem

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Augsburger Friedensfest startet mit Corona-Programm

Das Programm des Augsburger Friedensfestes zählt zu den Höhepunkten des Jahres in der Fuggerstadt. Doch auch hier musste wegen der Corona-Pandemie neu geplant werden. Heute startet das Programm deshalb mit Einschränkungen.

Per Mail sharen

Gut einen Monat vor dem Hohen Friedensfest am 8. August beginnt traditionell das Kulturprogramm rund um das Augsburger Friedensfest. Das ist auch in diesem Jahr so, denn trotz der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie haben die Veranstalter ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Friedensfest dreht sich dieses Jahr um Rituale

Heute ist die Auftaktveranstaltung des Festes, das dieses Jahr der Frage auf den Grund geht, was Rituale sind und wie sie unser Leben prägen. Eröffnet wird das Programm auf der sogenannten Sommerbühne im Annahof mit einer Tanz-Darbietung. Gezeigt wird das Reinigungsritual einer afro-brasilianischen Religionsgemeinschaft. Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) wird außerdem ein Grußwort sprechen.

Stadtjugendring startet digitale Aktion zum Friedensfest

Das beliebte Festival der Kulturen findet am 24. und 25. Juli in einer gekürzten Version statt. Es gibt Live-Konzerte und Video-Vorführungen. Zu sehen ist etwa eine Dokumentation von Proben der spanischen Musikerin Mercedes Peon und den Augsburger Philharmonikern. Der Stadtjugendring beteiligt sich ab Ende Juli mit mehreren Programmpunkten am Friedensfest. Über eine digitale Mitmachaktion entsteht zum Beispiel eine Collage, die sich mit Friedensritualen befasst.

Große Friedenstafel wird durch kleine Picknicks ersetzt

Tatsächlich ausfallen wird allerdings die große Friedenstafel am 8. August auf dem Augsburger Rathausplatz. Normalerweise treffen sich dort um die 1.000 Augsburger und Gäste zum gemeinsamen Essen. Die Veranstalter rufen die Menschen dieses Jahr stattdessen zu kleineren Friedenspicknicks auf – unter Einhaltung der Corona-Regeln. Im Park, am Flussufer oder im eigenen Garten sollen die Menschen gemeinsam essen und Essen teilen. Wer will, kann Eindrücke davon unter dem Hashtag #friedenteilen online posten.

Veranstaltungen unter Einhaltung der Corona-Regeln

Für alle öffentlichen Veranstaltungen im Vorfeld gelten die jeweils aktuellen Hygienevorschriften und Zugangsbegrenzungen. Die Veranstaltungen auf der Sommerbühne im Annahof sind zum Beispiel kostenlos. Eine Eintrittskarte wird aber trotzdem benötigt. Die Tickets gibt es ausschließlich im Online-Vorverkauf oder über die telefonische Ticket-Hotline: 0180 / 670 07 33.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!