BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

ARD Hörspieltage finden ausschließlich online statt | BR24

© SWR/Uwe Riehm/obs

In diesem Jahr nicht mit Publikum und nicht vor Ort, sondern digital: die ARD Hörspieltage

Per Mail sharen

    ARD Hörspieltage finden ausschließlich online statt

    Die 17. Ausgabe des Festivals rund ums Hörspiel wird wegen der Corona-Pandemie ohne Publikum vor Ort stattfinden. Stattdessen gibt es ein umfangreiches digitales Angebot.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Kultur

    Der lang gehegte Plan einer hybriden Ausgabe der ARD Hörspieltage 2020 – also mit kleinem Publikum vor Ort und im Netz auf hoerspieltage-ard.de – musste wenige Wochen vor Festivalbeginn, endgültig begraben werden. Und so wird die 17. Ausgabe des Festivals rund ums Hörspiel – einem ausgesprochenem Publikumsfestival – in diesem Jahr ausschließlich im Netz stattfinden auf der altbekannten Seite hoerspieltage.ard.de.

    Was bedeutet das nun für die Wettbewerbe um die Hörspielpreise?

    Der Deutsche Hörspielpreis der ARD, der Preis für die beste schauspielerische Leistung, der Publikumspreis der ARD Hörspieltage, der ARD PiNball, der Deutsche Kinderhörspielpreis und der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe werden auch in diesem Jahr entschieden und vergeben. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ohne feierliche Preisverleihung. Aber sie werden vergeben. Sämtliche Wettbewerbsstücke zum Deutschen Hörspielpreis können seit dem 22.10. auf hoerspieltage.ard.de und in der ARD Audiothek angehört und/oder heruntergeladen werden. Und über den Publikumspreis der ARD können Sie dort bis einschließlich 6.11. abstimmen.

    Videotalks zum Schwerpunktthema Hörspiel

    Doch die ARD Hörspieltage sind eben mehr als Wettbewerbe und Preise. Was also bedeutet diese Online-Ausgabe für das Rahmenprogramm? Die Diskussionen, Präsentationen, Live-Hörspiele und Konzerte? Die vielen liebgewonnen Angebote und Traditionen wie die ARD HörSpiel Box oder Helgas kleinen Hörspielkiosk? Und natürlich den Kinderhörspieltag? Den Abschluss und heimlichen Höhepunkt des Festivals? Das alles wird es nicht geben – fast nicht. Denn ebenfalls auf hoerspieltage.ard.de finden sich Links zu den Videotalks zum Schwerpunktthema Hörspiel im digitalen Audio-Boom.

    Außerdem ist zumindest die Studiofassung des Kinderhörspiels zu hören, das für den 8.11. als Live-Hörspiel auf der Bühne geplant war: Prinzessin Rosenblüte nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Kirsten Boie.

    Berichte und Interviews aus den Jurys

    Und es wird Berichte und Interviews aus den Jurys der Wettbewerbe in Ton und Bild geben, Beiträge zum ARD PiNball, der Auszeichnung für die unabhängige Hörspielszene. Die Begründungen der Jurys zu ihren Entscheidungen sollen nicht fehlen ebenso wenig wie Gespräche mit den Hörspielmacher*innen. Hinzu kommt das Klanglabyrinth – in diesem Jahr narrative und experimentelle Hörspiele der Studierenden der HfG Karlsruhe als Reflexionen über Manifeste des 20. und 21. Jahrhunderts.

    Das Motto der ARD Hörspieltage 2020 lautet also: Daheimbleiben und Hören, Hören, Hören. Ob dies den ARD Hörspieltagen – zumindest in ihrer bisherigen Form – gerecht wird, entscheidet letztendlich das Publikum. Denn die ARD Hörspieltage sind vor allem eins: ein Publikumsfestival.