Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Am Adlersberg findet wieder der Palmator statt | BR24

© BR

Wie jedes Jahr findet am Palmsonntag das Starkbierfest auf dem Adlersberg im Landkreis Regensburg statt. Mehrere tausend Besucher lassen sich den Palmator schmecken. Die Polizei ruft dazu auf, friedlich zu bleiben und nicht betrunken Auto zu fahren.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Am Adlersberg findet wieder der Palmator statt

Auf dem Adlersberg bei Pettendorf (Lkr. Regensburg) findet wieder das Palmator-Starkbierfest statt. Im Vorfeld hat die Polizei dazu aufgerufen, friedlich zu bleiben und nicht betrunken Auto zu fahren.

Per Mail sharen

Wie jedes Jahr findet am Palmsonntag das in der Region bekannte Palmator-Starkbierfest auf dem Adlersberg bei Pettendorf statt. Erwartet werden Tausende Besucher. Das erste Fass Starkbier wurde um 10 Uhr angestochen. Schon im Vorfeld machten sich viele Besucher auf den Weg zum Fest, sagte der Chef der Polizeiinspektion Nittendorf, Andreas Niebler.

Die Erfahrung der Vorjahre zeigt, dass es vor allem am späten Nachmittag und in den Abendstunden aufgrund starker Alkoholisierung immer wieder zu Schlägereien, Sachbeschädigungen und anderen Straftaten kommt. Polizeihauptkommissar Niebler rät den Besuchern, Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen und sich nicht provozieren zu lassen.

Kein Alkohol am Steuer

Die Polizei wird Verkehrskontrollen im Umfeld des Palmator-Festes durchführen. Wer Alkohol trinken will, solle seinen Nachhauseweg bereits vorab organisieren, rät Polizeichef Niebler. Autofahrer am Adlersberg sollten außerdem mit betrunkenen Fußgängern auf der Straße rechnen.

Warnung vor Dieben

Die Polizei warnt außerdem vor Dieben: Besucher sollten auf ihre Handtaschen und Rucksäcke achten. Die Beamten weisen ferner darauf hin, dass der Aufenthalt von Jugendlichen unter 16 Jahren auf dem Festgelände ohne die Begleitung einer erziehungsberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person nicht gestattet ist.

Außerdem sollen die vielen Fußwanderer, die auf den Feldern und Wegen unterwegs sind, ihren Müll wieder mit nach Hause nehmen.

"Von Flaschen bis Einweggrills haben wir alles dabei. Und es ist für Anwohner immer sehr störend, wenn sie den ganzen Unrat aus ihren Privatgärten wieder entfernen müssen." Andreas Niebler, Chef der Polizeiinspektion Nittendorf

Der Palmator dauert bis in den Abend. Um 19 Uhr spielt die Kapelle den letzten Titel. Bis 19.30 Uhr wird ausgeschenkt.

© BR/Michael Buchner

Auf dem Adlersberg bei Pettendorf (Lkr. Regensburg) findet wieder das Palmator-Starkbierfest statt. Im Vorfeld hat die Polizei dazu aufgerufen, friedlich zu bleiben und nicht betrunken Auto zu fahren.

Mehr zum Thema
  • Polizei ruft zu friedlichem Palmator auf
  • Alkohol, "Hitlergruß" und ein Sturz in die Tiefe
  • Biervielfalt: Der Kampf ums Zoiglbier
Sendung

Regionalnachrichten aus der Oberpfalz

Autor
  • Michael Buchner
Schlagwörter