| BR24

 
 

Bild

Das älteste Kochbuch der Welt - ausgestellt auf der Cadolzburg
© BR/Andreas Schuster

Autoren

Inga Pflug
© BR/Andreas Schuster

Das älteste Kochbuch der Welt - ausgestellt auf der Cadolzburg

Auf der Burg Cadolzburg ist derzeit das älteste deutschsprachige Kochbuch der Welt zu sehen. Das Werk ist Herzstück einer Sonderausstellung über die höfische Küche im Mittelalter. Für gewöhnlich liegt wird das Kochbuch im Tresor der Münchner Universitätsbibliothek aufbewahrt.

Ausstellung zeigt "Menüfolge" bei Festessen

Die Ausstellung knüpft an die im Burgmuseum thematisierte höfische Küche an und zeigt auch Zutaten, die für mittelalterliche Gerichte der gehobenen Küche verwendet wurden – etwa damals luxuriöse Gewürze wie Safran oder Pfeffer. Zusätzlich werde dargestellt, wie die Speisen bei festlichen Anlässen zusammengestellt wurden, wie die Küche im späten Mittelalter organisiert wurde und wie Vorratshaltung ohne Kühlschrank funktionierte.

Spitzenkoch Christian Mittermeier kommt vorbei

Begleitet wird die Schau unter anderem von einer Lebkuchen-Back-Aktion, einer Ferienaktion, bei der Kinder ihre Geschmacksnerven testen dürfen oder einem Fürstenessen. Im Februar stellt sich Spitzenkoch Christian Mittermeier aus Rothenburg einem offenen Dialog über Kochen und Gewürze "im Mittelalter und heute". Die Sonderausstellung mit dem Titel "Das Buch von guter Speise. Köstliches aus dem Mittelalter auf Pergament und Gaumen" läuft vom 27. Oktober bis zum 17. Februar 2019.