BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Abschied von Hannelore Elsner: Trauerfeier in München | BR24

© BR

Angehörige, Schauspieler und viele Fans haben Abschied von der verstorbenen Hannelore Elsner genommen. In einem öffentlichen Gottesdienst in der Münchner Innenstadt würdigten Wegbegleiter die Lebensleistung der beliebten Schauspielerin.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Abschied von Hannelore Elsner: Trauerfeier in München

Die verstorbene Schauspielerin Hannelore Elsner wurde am Freitag auf einer öffentlichen Trauerfeier in München verabschiedet. Sechs Jahrzehnte hatte sie die deutsche Film- und Fernsehlandschaft geprägt. Im April starb sie im Alter von 76 Jahren.

Per Mail sharen
Teilen

Es sollte ein schlicht gehaltener Wortgottesdienst in der katholischen Jesuitenkirche St. Michael in der Münchner Altstadt werden. Familie, Freunde und Weggefährten nahmen am Freitag ab zwölf Uhr auf einer öffentlichen Trauerzeremonie Abschied von der verstorbenen Schauspielerin Hannelore Elsner. Sie war nach schwerer Krankheit am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren gestorben.

Prominente Trauerredner

Trauerreden hielten unter anderem die Autorin und Filmregisseurin Doris Dörrie und die Schauspielerin Iris Berben. Der Pianist Sebastian Knauer, der Elsner auf vielen ihrer Lesungen begleitet hatte, hat die Feier mit Lieblingsstücken der Verstorbenen untermalt. Zum Abschluss sang die Münchner Pop-Sängerin Shary Osman "Hallelujah" von Leonhard Cohen. Das Gedenken war allgemein zugänglich. Die Beisetzung fand allerdings im kleinen Kreis unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – auch der Ort von Elsners Grab soll geheim bleiben.

Eine der letzten großen Schauspieldiven Deutschlands

Hannelore Elsner gehörte zu den wichtigsten und beliebtesten Schauspielerinnen des deutschen Film- und Fernsehgeschäfts. Ihre Karriere hatte bereits im Alter von 16 Jahren begonnen, als sie ein Regisseur bei einem Spaziergang in München entdeckte. Im Laufe ihrer Karriere war sie in mehr als 200 Fernseh- und Kinofilmen zu sehen und trat in renommierten Schauspielhäusern wie den Münchner Kammerspielen auf.

Erfolgreich und preisgekrönt

Elsner galt als eine der großen deutschen Schauspieldiven und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis, dem Bayerischen Filmpreis und dem Grimme-Preis. Besonders bekannt war sie für ihre Rolle in der ARD-Krimiserie "Die Kommissarin", in der sie zwölf Jahre lang als Kriminalhauptkommissarin Lea Sommer ermittelte. Zuletzt war sie im Kinofilm "Kirschblüten und Dämonen" zu sehen.

Elsners letzter Film am 8. Juni im Ersten

Am achten Juni läuft im Ersten einer von Elsners letzten Filmen: Die ARD-Komödie "Club der einsamen Herzen", in der sie gemeinsam mit Uschi Glas und Jutta Speidel auftritt. Die Schauspielerin engagierte sich auch gesellschaftspolitisch, etwa in einem Förderverein gegen das Vergessen des Holocausts. Zuletzt lebte sie in Frankfurt am Main.

© BR

Hannelore Elsner wurde in Burghausen geboren und wuchs in München auf, wo sie auf der Straße entdeckt und zu einer Ikone des deutschen Films wurde. Unsere #BR24Zeitreise zeigt die Schauspielerin in einem Interview im Jahr 2012.