Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

250 Künstler, vier Tage Musik – beim One-Race-Human-Festival | BR24

© BR

In der unterfränkischen Stadt findet bereits zum 21. Mal das One Race Human Festival statt. Auf mehreren Bühnen spielen Musiker verschiedener Genres, unter ihnen Vincent Weiss und Max Giesinger.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

250 Künstler, vier Tage Musik – beim One-Race-Human-Festival

Schon seit 21 Jahren gibt es das One-Race-Human-Festival in Aschaffenburg. Um ein Haar wäre es nach dem letzten Jahr vorbei gewesen. Es kamen zu wenig Besucher. Doch nun geht das Festival in eine neue Runde.

3
Per Mail sharen
Teilen

Viele Jahre lang hieß es "Afrika-Karibik-Festival". Im vergangenem Jahr benannten die Veranstalter das Open Air in "One Race... Human! Festival" um. Am Donnerstag startet die mehrtägige Veranstaltung auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz nun zum 21. Mal. Dabei stand das Festival bereits vor dem Aus, sagt Lauro Nimbler aus dem Organisationsteam. Die Gästezahlen seien im letzten Jahr unter den Erwartungen geblieben.

Weltmusik, Reggae und Hip Hop

Aus diesem Grund gibt es dieses Jahr am Eröffnungstag keine Auftritte auf der Hauptbühne. Sonst bleibt alles wie gehabt. Das Festival ist musikalisch im Bereich Weltmusik, Reggae bis Hip Hop zu verorten. Star des diesjährigen Programms ist jedoch Pop-Sänger Max Giesinger. Insgesamt treten rund 250 Künstler auf. Eine Art Stammgast beim One Race Human ist Ees, ein Rapper aus Windhoek in Namibia, der inzwischen in Köln lebt. Außerdem treten auf: Dancehall-Star Busy Signal, der schwäbische Rapper Rin und der deutsch-indonesische Songwriter Toké.

Veranstalter rechnen mit bis zu 60.000 Besuchern

Die Veranstalter des One Race Human erwarten zwischen 50.000 bis 60.000 Menschen an den vier Festival-Tagen. Die Konzerte finden auf dem Volksfestplatz direkt am Main statt – mit bestem Blick auf das Schloss Johannisburg. An den Tageskassen sind noch Karten erhältlich.

© BR

Schon seit 21 Jahren gibt es das One-Race-Human-Festival in Aschaffenburg. Um ein Haar wäre es nach dem letzten Jahr vorbei gewesen. Es kamen zu wenig Besucher. Doch nun geht das Festival in eine neue Runde.