BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

18-jährige Billie Eilish gewinnt Grammy für ihren Song "Bad Guy" | BR24

© BR

Die erst 18-jährige Billi Eilish hat bei den Grammy-Awards in LA abgeräumt. Wer sonst noch gewonnen hat und was aus den deutschen Grammy-Träumen wurde:

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

18-jährige Billie Eilish gewinnt Grammy für ihren Song "Bad Guy"

Billie Eilish hat bei den diesjährigen Grammy-Awards abgeräumt: Die 18-Jährige gewann fünf Grammys. Deutsche Anwärter auf den Preis gingen fast leer aus.

Per Mail sharen
Teilen

Fünf Grammys für eine Newscomerin: Billie Eilish hat bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles alle Größen des Showbizz in den Schatten gestellt. Sie ist die jüngste Künstlerin, die jemals mit dem Viererpack "Bestes Album", "Bester Song", Beste Single" und "Beste Newcomerin" ausgezeichnet wurde. Außerdem holte sie auch noch den Titel "Bestes Gesangsalbum".

Grammyregen für Album aus dem "Kinderzimmer"

Ihr Bruder Finneas, der mit Eilish das Album "When we all fall asleep – Where do we go?" in einem kleinen Zimmerstudio produziert hat, räumte als Co-Autor, Produzent und Toningenieur sogar sechs Grammys ab. Er widmete seine Preise allen Kids, die in ihren Kinderzimmern Musik machen: "Ihr bekommt mal einen von denen!"

Auszeichnung für Lizzo und Michelle Obama

Drei Grammys erhielt die Sängerin Lizzo. Auch eine ehemalige First Lady konnte einen Grammy mit nach Hause nehmen. Michelle Obama wurde für die Hörbuchversion ihrer Autobiografie "Becoming: Meine Geschichte" ausgezeichnet.

NDR Bigband holt Grammy

Die Hoffnungen für die deutschen Nominierten bei den Grammys wurden größtenteils enttäuscht. Nur die NDR Bigband als Begleitung des US Jazztrompeters Randy Brecker gewann einen Grammy in der Kategorie "Bestes improvisiertes Jazz-Solo" für "Sozinho"auf dem Album "Rocks".

Die WDR Big Band wurde in der Kategorie "Beste instrumentale Komposition" von Komponist John Williams geschlagen. Auch Hans Zimmer und Dirigent Christian Thielemann waren nominiert, gingen aber leer aus.

Über die Nominierten und Preisträger entscheiden rund 13.000 Mitglieder der Recording Academy. Sie verleiht die Preise in 84 Kategorien von Gospel bis Hörbuch und von Country bis Filmsoundtrack.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!