4

Hohe Feiertage Muslime feiern das Zuckerfest

Heute Abend nach Sonnenuntergang endet für die Muslime in Bayern der Fastenmonat Ramadan. Jetzt beginnt das dreitägige Fest des Fastenbrechens "Eid al-Fitr". Es ist eines der höchsten islamischen Feste und wird auch Zuckerfest genannt.

Stand: 13.06.2018

Süßwarenhändler bereitet sich auf das Zuckerfest vor | Bild: picture alliance/Xinhua

Fasten heißt für Muslime im Monat Ramadan von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken zu verzichten. Nur bei Dunkelheit wird das Fasten gebrochen. Dieses Mahl wird als Iftar bezeichnet. Wenn der Fastenmonat vorbei ist, wird drei Tage lang ausgelassen gefeiert.

Familienfest mit Geschenken für die Kinder

Das Fastenbrechfest ist ein bisschen mit dem christlichen Weihnachtsfest vergleichbar. Es beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück mit der ganzen Familie, danach gibt es gegenseitige Besuche, Geschenke für die Kinder und viele süße Köstlichkeiten wie zum Beispiel Baklava (ein in Zuckersirup eingelegtes Gebäck).

Die meisten Muslime kaufen für die Feiertage große Mengen an Süßwaren und andere Spezialitäten oder bereiten diese selbst zu. Deshalb wird das Fest auch Zuckerfest genannt.


4