BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/dpa
Bildrechte: picture alliance/dpa

Bundestrainer Joachim Löw trinkt Espresso

Per Mail sharen

    "Italientrauma ist kalter Kaffee"

    Der Gegner im Viertelfinale steht fest: Italien. Passend dazu nippt Bundestrainer Joachim Löw an seinem geliebten Espresso. Der ist ihm wesentlich lieber als die ewige Mär vom "Italientrauma". Diesmal habe er nämlich ein gutes Gefühl.

    Per Mail sharen

    Mit dem Erreichen des Viertelfinales ist für Bundestrainer Joachim Löw ein Etappenziel erreicht. Doch obwohl es jetzt gegen die Mannschaft geht, gegen die Deutschland bei einem Turnier noch nie gewinnen konnte, ist dem Coach nicht bange. "Ich habe ein gutes Gefühl. Unser Auftreten und unser Teamgeist sind top, an Details arbeiten wir noch", sagte der Bundestrainer in Evian les Bains. "Jetzt spielen zwei Mannschaften auf Augenhöhe", ergänzte der Bundestrainer.

    "Wir haben kein Italientrauma – das ist kalter Kaffee, ein frischer Espresso ist uns lieber." Bundestrainer Joachim Löw

    Trotzdem warnte er vor dem nächsten Gegner. Es seien nicht mehr die Italiener, die man kennt: Das Team sei nicht nur gut in der Defensive, sondern spielt auch gut im Angriff.