Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Eine Harley für Papst Franziskus - und einen guten Zweck | BR24

© picture alliance/chromorange

"Jesus-Biker" schenken Papst Franziskus eine Harley Davidson

Per Mail sharen
Teilen

    Eine Harley für Papst Franziskus - und einen guten Zweck

    Papst Franziskus wurde am Mittwoch von den "Jesus-Bikern" aus Würzburg eine Harley Davidson geschenkt. Der Papst wird mit dem Motorrad jedoch keineswegs auf der Route 66 durch die USA touren. Vielmehr soll die Aktion einem guten Zweck dienen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Papst Franziskus hat am Mittwoch eine weiße "Papst-Harley-Davidson" geschenkt bekommen. Der österreichische Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner und 15 "Jesus-Biker" aus Würzburg übergaben dem Papst auf dem Petersplatz das Motorrad, wie die Presseagentur Kathpress berichtete.

    Papst-Harley Davidson soll versteigert werden

    Die von Franziskus gesegnete und signierte Spezialanfertigung soll im Sommer zugunsten eines Projekts von Missio Österreich in Uganda versteigert werden. Zuvor gehe die Harley mit etwa 500 Bikern auf eine rund 1.900 Kilometer lange "Peace Ride"-Wallfahrt von Würzburg über Altötting, Stift Heiligenkreuz in Niederösterreich und Assisi nach Rom, hieß es.

    Pater Karl Wallner: "Originelle missionarische Aktivität"

    Am 7. Juli wollen die "Jesus-Biker" dann beim sonntäglichen Angelusgebet mit dem Papst dabei sein. Danach werde die Papst-Harley versteigert. "Wir hoffen auf einen großen Liebhabererlös", sagte Wallner am Mittwoch. "Der Papst ruft uns immer dazu auf, originell in unseren missionarischen Aktivitäten zu sein. Ich freue mich sehr, dass diese Idee aus einer Freundschaft mit den Jesus-Bikern in Würzburg entstanden ist.

    Harley Davidson mit dem Schriftzug "Francisco"

    "Bereits im Juni 2013 hatte Papst Franziskus eine Harley geschenkt bekommen, damals vom Hersteller selbst. Die Maschine mit dem Namenszug "Francisco" auf dem Tank erbrachte bei einer Auktion in Paris 241.500 Euro. Der Erlös ging an die Obdachlosen-Unterkunft der Caritas am römischen Hauptbahnhof.