BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Ziegen im Kampf gegen Buschbrände | BR24

© BR

Im Kampf gegen Buschbrände haben die Behörden im kalifornischen Sacramento tierischen Beistand bekommen: Ziegen. Sie fressen Gras unter Strommasten und sollen so die Brandgefahr verringern.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ziegen im Kampf gegen Buschbrände

Im Kampf gegen Buschbrände haben die Behörden im kalifornischen Sacramento tierischen Beistand bekommen: Ziegen. Sie fressen Gras unter Strommasten und sollen so die Brandgefahr verringern.

Per Mail sharen

Um Waldbrände wie 2019 zu vermeiden, kommen in Kalifornien nun Ziegen zum Einsatz. Die Tiere sollen in Sacramento unter Strommasten und in schwierigen Gelände Gras fressen und so dazu beitragen, die Brandgefahr zu verringern.

"Die Ziegen hier erledigen Arbeit – für uns und die Gemeinschaft." Eric Brown, Verwaltung von Sacramento.

2019 wüteten verheerende Wald- und Buschbrände in Kalifornien. Zehntausende Menschen mussten sich damals vor den Flammen in Sicherheit bringen. Neben hohen Temperaturen waren marode Stromleitungen für viele der schlimmen Brände verantwortlich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber Bayern spricht? Dann abonnieren Sie jetzt den neuen BR24-Newsletter. Er fasst für Sie das Wichtigste vom Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Feierabend. Hier geht es zur Anmeldung.