BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/David Young

In Wesel in NRW ist ein Ultraleichtflugzeug in ein Mehrfamilienhaus gestürzt. Bei dem Absturz sind drei Menschen gestorben.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kleinflugzeug stürzt in Mehrfamilienhaus: Drei Tote

Ein Ultraleichtflugzeug ist in ein Wohnhaus im niederrheinischen Wesel gestürzt. Drei Menschen starben, zwei weitere wurden verletzt, darunter ein zweijähriges Kind.

3
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

In der niederrheinischen Stadt Wesel ist ein Leichtflugzeug in ein Wohnhaus gestürzt und in Flammen aufgegangen. Dabei geriet auch eine Dachgeschoßwohnung in Brand. Nach Behördenangaben wurden drei Menschen getötet. Ein zweijähriges Kind wurde verletzt.

Opfer wohnte in der Dachwohnung

Bei den Getöteten handele es sich wahrscheinlich um die beiden Insassen des zweisitzigen Flugzeugs sowie die Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung, hieß es am Abend in einer gemeinsamen Erklärung der zuständigen Staatsanwaltschaft, Polizei und Feuerwehr. Das zweijährige Kind, das sich ebenfalls in der Dachwohnung aufhielt, habe mit leichten Verletzungen gerettet werden können.

Absturzursache unklar

Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitäter waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das Flugzeug war den Erkenntnissen der Ermittler zufolge in Marl gestartet, landete in Wesel auf dem Flugplatz zwischen und stürzte nach dem Wiederabheben ab. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar.

Das Flugzeug war auf das Hausdach gestürzt. Dieses hatte daraufhin Feuer gefangen. In dem Mehrfamilienhaus sollen sich nach Angaben des Sprechers fünf Wohnungen befinden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!