BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Weltkindertag: Minister Müller beklagt "elende Lage" von Kindern | BR24

© picture-alliance/dpa

Entwicklungsminister Gerd Müller

40
Per Mail sharen

    Weltkindertag: Minister Müller beklagt "elende Lage" von Kindern

    Millionen Kinder müssten in Armut leben, sagt Entwicklungshilfeminister Gerd Müller. Durch die Corona-Pandemie könnten noch viel mehr nicht zu Schule gehen - so verlieren sie oft ihre einzige Mahlzeit am Tag.

    40
    Per Mail sharen

    Zum heutigen Weltkindertag (20.9.) hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete und Entwicklungshilfe-Minister Gerd Müller (CSU) eine "elende Lage" von Kindern weltweit beklagt. Die Corona-Krise treffe sie zudem ganz besonders hart.

    Keine Schule – kein Essen

    So könnten schätzungsweise 1,6 Milliarden Kinder in aller Welt wegen Corona-Beschränkungen keine Schule besuchen. Für viele Kinder in Armut bedeutet das: Sie bekommen auch nichts zu essen, denn die Schulmahlzeit ist oft die einzige am Tag. Wenn auch noch Verdienstmöglichkeiten der Eltern durch Corona wegbrechen, wüssten die Eltern einfach nicht mehr, was sie ihren Kindern zu essen geben sollten.

    Müller: "Kinder in Syrien kennen nur Angst und Not"

    Müller fordert deshalb von der EU mehr Einsatz für Kinder weltweit. Allein im Syrien-Konflikt sind Müller zufolge rund sechs Millionen Mädchen und Jungen im Krieg oder auf der Flucht geboren worden. Diese Kinder würden nichts Anderes als Angst und Not kennen.

    "Wer eine verlorene Generation verhindern will, muss den Kindern jetzt eine Zukunft geben und den Menschen im Krisenbogen um Syrien und den vielen Flüchtlingscamps entschlossen helfen." Entwicklungshilfeminister Gerd Müller, (CSU)

    Deutschland allein könne das nicht schaffen. Vor allem die EU müsse mehr leisten, so der Minister. Müller hatte vor einer Woche angekündigt, sich aus der Politik zurückzuziehen; er will bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr nicht mehr für den Bundestag kandidieren, sein Ministeramt aber bis dahin ausüben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!