Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Wahl zum Tory-Vorsitzenden: Johnson auch in vierter Runde vorn | BR24

© picture-alliance/dpa

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wahl zum Tory-Vorsitzenden: Johnson auch in vierter Runde vorn

Ex-Außenminister Johnson hat seinen Vorsprung bei der Wahl zum Parteivorsitzenden der britischen Tories ausgebaut. In der vorletzten Abstimmung vor der Stichwahl kam er auf 157 von 311 Stimmen. Innenminister Javid schied aus.

Per Mail sharen

Im Rennen um die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May liegt der Brexit-Befürworter Boris Johnson auch nach der vierten Auswahlrunde vorn. Der frühere Außenminister vereinigte in der vorletzten Abstimmung vor der Stichwahl 157 von 311 Stimmen der Tory-Abgeordneten im Unterhaus auf sich, wie die Führung der konservativen Partei mitteilte. Bei der Abstimmung am Mittwoch hatte er noch 143 Stimmen erhalten.

Umweltminister Michael Gove kam bei der aktuellen Abstimmung mit 61 Stimmen auf den zweiten Platz. Außenminister Jeremy Hunt folgte mit 59 Stimmen auf dem dritten Platz.

Innenminister Sajid Javid schied somit als Viertplatzierter aus. Er hat 34 Stimmen auf sich vereinigen können.

Harte Haltung gegenüber der EU angekündigt

Die fünfte und gleichzeitig letzte Runde vor der abschließenden Entscheidung, bei der dann noch ein weiterer Anwärter ausscheidet, wird noch im Laufe des Tages folgen.

Wenn nur noch zwei Kandidaten übrig sind, sollen die rund 160.000 Parteimitglieder per Briefwahl den neuen Vorsitzenden bestimmen. Dieser übernimmt auch den Posten des Regierungschefs.

Johnson hatte beim Brexit zuletzt eine harte Haltung gegenüber der EU angekündigt.