VW - Auspuff

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Volkswagen will künftig auf Tierversuche verzichten

VW hat nach Bekanntwerden von Diesel-Abgastests an Affen angekündigt, künftig auf Tierversuche zu verzichten. Der VW-Generalbevollmächtigte, Thomas Steg, sagte der Bild-Zeitung wörtlich, "wir wollen Tierversuche für die Zukunft absolut ausschließen".

Über dieses Thema berichtet: BR24 Infoblock am .

Volkswagen lasse prüfen, was nach den Versuchen mit den Affen geschehen sei, in welchem Zustand sie übergeben wurden und wie es ihnen heute gehe. Zuvor hatte auch VW-Konzernchef Matthias Müller die Versuche als inakzeptabel, unethisch und abstoßend bezeichnet. 

Grüne beantragen Aktuelle Stunde zu umstrittenen Tests

Die umstrittenen Tests sollen auch Thema im Bundestag werden. Die Grünen beantragten für diese Woche eine Aktuelle Stunde im Parlament. "Wir fordern die Bundesregierung auf, klar zu sagen, ob sie bereits von den zwielichtigen Methoden der Autoindustrie wusste und inwieweit diese sogar aus öffentlichen Geldern finanziert wurden", sagte Fraktionsgeschäftsführerin Britta Haßelmann. Sie warf den Autobauern vor, mit angeblich wissenschaftlichen Tierexperimenten und Tests an Menschen die Gefahr von Stickoxiden zu verharmlosen.