Popcorn in Tüten
Bildrechte: picture alliance/dpa | Silas Stein

Popcorn in Tüten

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Vorsichtsmaßnahme: Kaufland-Popcorn wird zurückgerufen

Sogenannte Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen. Sie können allerdings zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Chargen von Popcorn der Kaufland-Marke K-Classic werden deshalb zurückgerufen.

Wegen erhöhter Gehalte von Tropanalkaloiden ruft die Firma XOX Gebäck GmbH Chargen von Popcorn der Kaufland-Marke K-Classic zurück. Konkret geht es um das Produkt "K-Classic Knuspriges Popcorn süß" in 120-Gramm-Beuteln, wie aus einer Mitteilung auf dem Portal lebensmittelwarnung.de hervorgeht.

Waren können zurückgegeben werden

Betroffen sind demnach die Chargennummern 44D23 und 45A23 mit den Haltbarkeitsdaten 18. und 19. September 2023. Verbraucher sollten diese Produkte aus Vorsichtsgründen nicht verzehren. Bereits gekaufte Ware kann zurückgegeben werden. Die Chargen kamen laut dem Portal auch in Bayern in den Handel.

Die höheren Gehalte von Tropanalkaloide seien im Rahmen einer Eigenkontrolle festgestellt worden, teilte der Hersteller aus dem niedersächsischen Lauenau in dem veröffentlichten Rückrufschreiben mit.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen möglich

Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen wie Bilsenkraut, Stechapfel und Tollkirsche. Sie können zu vorübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie zum Beispiel Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen führen.

Mit Material von dpa

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!