Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Versand-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets untersagt | BR24

© dpa/pa/Britta Pedersen

Eventim-Tickets

Per Mail sharen
Teilen

    Versand-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets untersagt

    Das Landgericht Bremen hat die Berechnung einer Versand-Pauschale beim Selbst-Ausdruck von Online-Tickets für unzulässig erklärt. Es gab damit einer Klage der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gegen die Firma Eventim statt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Ticket-Verkäufer hatte auch für den Selbst-Ausdruck von Eintrittskarten eine Servicegebühr von 2,50 Euro verlangt - zusätzlich zu Bearbeitungs- und Vorverkaufsgebühren. Das Landgericht Bremen entschied nun, dass der Händler nur eine kostendeckende Gebühr beim Versand erheben darf. Mit dieser Entscheidung wird auch die Gebühr von nahezu 30,00 Euro für nichtig erklärt, die "Eventim" für den angeblichen "Premiumversand" von Tickets verlangt hatte. Sie wurden dann aber nur mit normaler Post geliefert.