BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Versäumnisse bei Schnelltests: Blume attackiert Spahn | BR24

© BR
Bildrechte: pa / dpa

In der Diskussion um die Teststrategie der Bundcesregierung wird der Ton auch zwischen CDU und CSU schärfer. CSU-Generalsekretär Markus Blume sagte im BR, alles sei zu bürokratisch, im Bundesgesundheitsminsitgeriu seien Fehler gemacht worden.

174
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Versäumnisse bei Schnelltests: Blume attackiert Spahn

In der Diskussion um die Teststrategie der Bundesregierung wird der Ton auch zwischen CDU und CSU schärfer. CSU-Generalsekretär Markus Blume sagte im BR, alles sei zu bürokratisch, im Bundesgesundheitsministerium seien Fehler gemacht worden.

174
Per Mail sharen
Von
  • Achim Wendler

Jetzt auch noch die Schwesterpartei: Es kommt gerade dicke für Jens Spahn, nun kritisiert den Bundesgesundheitsminister auch CSU-Generalsekretär Markus Blume. Deutschland liege leider hinter Plan, sagte Blume dem BR - und er meint damit nicht nur die Beschaffung von Impfstoff.

Stichwort Schnelltests: Sie werden ab heute massenhaft angeboten, aber nicht kostenlos und nicht vom Bund, sondern von Aldi:

"Beim Thema Testen stellen wir fest, dass wir mal wieder - fast typisch deutsch - zu wenig bestellt haben, zu langsam bestellt haben, zu bürokratisch sind. Man muss ehrlicherweise sagen, da sind wohl auch im Bundesgesundheitsministerium einige Fehler gemacht worden." Markus Blume, CSU-Generalsekretär

Kritik auch von SPD und Grünen

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) sagte, wenn der Bund etwas übernehme, gehe es schief. Und auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wirft dem Bund schwere Versäumnisse vor.

Spahn verweist auf die Bundesländer

Der Christdemokrat Spahn argumentiert, es gebe mehr Tests als genug, aber das Testen zu organsieren, sei Ländersache. Fakt ist: Spahn hatte kostenlose Schnelltests für alle für Anfang März versprochen, in Apotheken, Testzentren und Arztpraxen. Erfüllt ist das Versprechen nach wie vor nicht.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!