Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Vergewaltigung in Mülheim: 14-Jähriger verhaftet | BR24

© BR

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim an der Ruhr ist einer der 14-jährigen Tatverdächtigen verhaftet worden. Laut Staatsanwaltschaft besteht Wiederholungsgefahr. Der Verdächtige war zunächst wieder auf freiem Fuß gewesen.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vergewaltigung in Mülheim: 14-Jähriger verhaftet

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim an der Ruhr ist einer der 14-jährigen Tatverdächtigen verhaftet worden. Laut Staatsanwaltschaft besteht Wiederholungsgefahr. Der Verdächtige war zunächst wieder auf freiem Fuß gewesen.

5
Per Mail sharen
Teilen

Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer jungen, leicht geistig behinderten Frau, sitzt einer der drei 14-jährigen Tatverdächtigen jetzt in Untersuchungshaft. Zwei weitere 14-Jährige sowie zwei 12-Jährige sollen an der Tat beteiligt gewesen sein. Nach der Vernehmung durch die Polizei waren alle fünf zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr

Das Amtsgericht hat den Haftbefehl laut der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen Wiederholungsgefahr erlassen. Es sei nämlich bekanntgeworden, dass der 14-Jährige schon vor der Tat - damals noch im strafunmündigen Alter - wegen zweier sexueller Belästigungen aufgefallen war.

Polizei nimmt fünf Jugendliche zunächst fest

Die Frau war am Freitagabend in Mülheim an der Ruhr vergewaltigt worden. Kurz nach der Tat waren die fünf Jugendlichen festgenommen worden. Ihre Familien stammen aus Bulgarien. Die drei 14-Jährigen und zwei 12-Jährigen gelten als dringend tatverdächtig. Am Wochenende waren sie von der Polizei befragt und anschließend ihren Eltern übergeben worden.

Laut Medienberichten sollen die Tatverdächtigen die Vergewaltigung mit Handys gefilmt haben. Die Polizei hat dies weder bestätigt noch dementiert.