Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Väter zunehmend aktiver in der Kindererziehung | BR24

© picture alliance/dpa

Väter kümmern sich immer mehr um ihre Kinder

Per Mail sharen
Teilen

    Väter zunehmend aktiver in der Kindererziehung

    Väter engagieren sich mehr deutlich mehr in der Kindererziehung als noch vor 20 Jahren. Ein Grund könnte die verlängerte Elternzeit durch sogenannte Partnermonate sein. Beim Bezug von Elterngeld liegen die Männer jedoch noch weit hinter den Frauen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Väter in Deutschland verbringen immer mehr Zeit mit ihren Kindern. Waren es 1997 noch 17 Stunden pro Woche, stieg der Umfang zehn Jahre später auf 22 Stunden und weitere zehn Jahre darauf waren es 2017 bereits 26 Stunden pro Woche. Das hat das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln berechnet und am Dienstag mitgeteilt - zwei Tage vor dem Vatertag.

    Eltern verbringen mehr Zeit mit den Kindern

    Männer mit Kindern unter drei Jahren kommen sogar auf 29 Stunden pro Woche. An die Mütter kommen sie aber nicht heran. Sie betreuen die lieben Kleinen im Durchschnitt 64 Stunden in der Woche. Vor zwanzig Jahren waren es noch 60 Stunden gewesen. Insgesamt verbringen Eltern heute also mehr Zeit mit ihren Kindern als früher. Datengrundlage sei das sozio-ökonomische Panel des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), hieß es.

    Verlängerte Elternzeit durch Partnermonate

    Das zunehmende Engagement der Väter dürfte auch an den sogenannten Partnermonaten liegen, auf die Eltern seit 2007 Anspruch haben, vermuten die Forscher. Dabei verlängert sich die Elternzeit von 12 auf 14 Monate, wenn beide Eltern eine berufliche Auszeit nehmen.

    Beim Elterngeld liegen die Mütter vorn

    Die Väter-Quote beim Elterngeld steigt nur langsam und liegt aktuell bei knapp 24 Prozent. Im Jahr 2018 erhielten 433.000 Väter und 1,4 Millionen Mütter Elterngeld, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag zum Vatertag am 30. Mai in Wiesbaden mitteilte. Die Elterngeldstatistik wies für das Jahr 2016 noch 365.000 Väter (22 Prozent) und im Jahr 2017 rund 406.000 Väter (23 Prozent) aus. Zugleich lag die durchschnittliche Elterngeld-Bezugsdauer der Väter mit 3,8 Monaten weiterhin deutlich unter der von Müttern mit 14,2 Monaten.

    "Elterngeld ist Deutschlands beliebteste Familienleistung"

    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte sich bereits im April zu den Zahlen geäußert. Sie nannte das Elterngeld in ihrem Statement "Deutschlands bekannteste und beliebteste Familienleistung". Das Elterngeld sorge auch über den Bezug hinaus dafür, dass "beide Eltern und damit die ganze Familie wirtschaftlich auf stabilen Füßen stehen".