BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Arrest nach Gürtel-Attacke auf Kippa-Träger verhängt | BR24

© pa/dpa/Paul Zinken

Der Angeklagte im Gerichtssaal des Amtsgerichts Tiergarten

Per Mail sharen

    Arrest nach Gürtel-Attacke auf Kippa-Träger verhängt

    Nach der Gürtel-Attacke gegen einen Kippa tragenden Israeli in Berlin ist ein 19-Jähriger wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen worden. Das Gericht verhängte einen Arrest von vier Wochen gegen den Syrer.

    Per Mail sharen

    Der vom Amtsgericht Tiergarten nach Jugendstrafrecht verhängte Arrest gilt wegen der Untersuchungshaft als verbüßt. Der Angeklagte soll einen Israeli und dessen Freund - einen Deutsch-Marokkaner - antisemitisch beschimpft haben, als diese im April im Stadtteil Prenzlauer Berg mit Kippa unterwegs waren. Der Fall hatte über Berlin hinaus eine Welle der Empörung, aber auch der Solidarität mit dem Angegriffenen ausgelöst. 

    Zum Prozessauftakt hatte der Angeklagte gestanden, den Israeli mit einem Hosengürtel geschlagen zu haben. Antisemitistische Motive bestritt er aber.