BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Thanassis Stavrakis
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Thanassis Stavrakis

Griechenland gilt weiterhin als Corona-Risikogebiet. Touristische Reisen sind aber wieder möglich.

Per Mail sharen

    Urlaub in Corona-Zeiten: Diese Regeln gelten in Griechenland

    Seit dem 15. Mai sind in Griechenland Touristen wieder willkommen. Mit der Lockerung zahlreicher Corona-Beschränkungen hat das Land die Urlaubssaison eröffnet - es gilt aber weiterhin als Risikogebiet. Was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier.

    Per Mail sharen
    Von
    • Mirjam Lengenfelder

    Egal ob Kreta, Rhodos oder das griechische Festland: Bei der Einreise nach Griechenland gelten momentan einheitliche Regeln. Urlauber müssen sich spätestens 24 Stunden vor der Abreise auf der Website der Zivilschutzbehörde registrieren und ein Online-Formular ausfüllen. Darin werden unter anderem Name und Wohnort abgefragt. Ist das Formular korrekt ausgefüllt, erhält man einen QR-Code auf sein Handy, der bei der Einreise vorgezeigt werden muss.

    Testpflicht und Quarantänevorschriften

    Bei der Einreise nach Griechenland muss man zudem einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen. Kinder unter fünf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Alternativ zum PCR-Test kann auch der Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Covid-19 vorgelegt werden. Die zweite Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

    Wer aus Deutschland direkt per Flugzeug einreist, muss in Griechenland in der Regel nicht mehr in Quarantäne. Gleiches gilt für den Seeweg über Igoumenitsa und Patras sowie auf dem Landweg über die Grenzstellen Kulata-Promachonas und Nymfaia in Bulgarien.

    Die wichtigsten Regeln im Land

    Obwohl die Regierung in Athen zahlreiche Corona-Beschränkungen gelockert hat, muss trotzdem Folgendes beachtet werden:

    • Es gilt eine landesweite Maskenpflicht für alle Personen ab vier Jahren, und zwar sowohl im Freien als auch in öffentlichen, geschlossenen Räumen, z.B. in Supermärkten, Geschäften des Einzelhandels, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Taxis. Verstöße werden mit Geldbußen bis zu 300 Euro geahndet.
    • Es gilt ein nächtliches Ausgangsverbot von 0.30 Uhr bis 5 Uhr.
    • Restaurants, Cafés und andere Lokale dürfen Gäste ausschließlich im Außenbereich bewirten. Ab Mitternacht ist Sperrstunde.
    • Das Reisen innerhalb des Landes ist stark eingeschränkt. Kreuzfahrtschiffe und Sportboote dürfen Griechenland nur unter bestimmten Bedingungen anlaufen, Flüge innerhalb des Landes sind nur aus beruflichen, gesundheitlichen oder familiären Gründen erlaubt.

    In einzelnen Regionen kann es – abhängig vom Infektionsgeschehen – zusätzliche Beschränkungen geben. Wegen nach wie vor hoher Infektionszahlen gilt ganz Griechenland laut Robert Koch-Institut (RKI) als Corona-Risikogebiet.

    Rückkehr nach Deutschland

    Seit dem 13. Mai gilt in Deutschland eine neue Einreiseverordnung. Neben Geimpften und Genesenen müssen auch Menschen, die einen negativen Corona-Test nachweisen können, nicht in Quarantäne, wenn sie aus einem einfachen Risikogebiet wie Griechenland kommen. Dafür reicht ein Antigentest, der nicht älter ist als 48 Stunden ist - oder ein PCR-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden.

    Grafik: Corona-Neuinfektionen in den europäischen Ländern

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!