Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

UNICEF Deutschland fordert Kinderrechte im Grundgesetz | BR24

© BR

O-Ton

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

UNICEF Deutschland fordert Kinderrechte im Grundgesetz

Der Geschäftsführer UNICEF Deutschland Christian Schneider fordert zum heutigen Weltkindertag im Interview mit der Bayern 2 radioWelt die Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz.

Per Mail sharen
Teilen

Die Kinderrechte sollen nach Meinung von Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, endlich ins deutsche Grundgesetz aufgenommen werden. Dabei nannte er einige Beispiele, wie Stimmenverletzung von Kinderrechten oder Missbrauchsfälle:

"Hier muss gehandelt werden, dann kann sich niemand rausreden, bis zu den Alltagsentscheidungen. Die berühmten Spielplätze sind da ein Beispiel." Christian Schneider, UNICEF Deutschland

Bei den Rechten fordert UNICEF, auch den Umgang mit digitalen Medien einzubeziehen und verweist dabei auf eine in Auftrag gegebene Umfrage des Hans-Bredow-Institutes.

"Kinder sind jeden Tag bis zu drei Stunden im Netz, wahrscheinlich noch mehr, sie sind eigentlich ständig 'on'. Und viele der Gefahren und Risiken, die wir auch traditionell haben - das fängt an bei harmlosen Hänseleien über zu dem, was wir Mobbing nennen, Formen von Gewalt auch im sexuellen Bereich - die kennen wir offline, die setzen sich aber im Netz fort und Kinder sind dem oft noch hilflos ausgeliefert." Christian Schneider, UNICEF Deutschland