BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Umfrage: Mehrheit für Markus Söder als Unions-Kanzlerkandidat | BR24

© BR

BR-Wahlexperte Andreas Bachmann präsentiert neue Umfragewerte zu den potenziellen Kanzlerkandidaten von CDU/CSU und Grüne.

30
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Umfrage: Mehrheit für Markus Söder als Unions-Kanzlerkandidat

In einer aktuellen Umfrage im Auftrag von "report München" bezeichnen 54 Prozent Markus Söder als guten Kanzlerkandidaten, der neue CDU-Chef Armin Laschet kommt auf 34 Prozent. Auch bei Nicht-Unionsanhängern kann Söder gute Werte erzielen.

30
Per Mail sharen
Von
  • Benedikt Nabben
  • Markus Rosch

Im Frühjahr will die Union ihren gemeinsamen Kanzlerkandidaten nominieren. Im Augenblick sehen die Deutschen hier den CSU-Vorsitzenden Markus Söder deutlich in Führung: 54 Prozent bezeichnen Söder als guten Kanzlerkandidaten, 37 Prozent sprechen sich gegen ihn aus. Den neuen CDU-Chef Armin Laschet sehen 34 Prozent als guten Kanzlerkandidaten, eine Mehrheit von 52 Prozent sieht das nicht.

Noch eindeutiger sind die Ansichten der Unionsanhänger: 72 Prozent wollen Söder als Kanzlerkandidaten, 41 Prozent sprechen sich für Laschet aus. Gegen den jeweiligen Kandidaten sprechen sich 22 Prozent (Söder) bzw. 50 Prozent (Laschet) aus. Dies ergibt eine repräsentative Blitz-Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Infratest dimap im Auftrag von "report München".

Bemerkenswert ist, dass Markus Söder auch bei Anhängern anderer Parteien hohe Zustimmungswerte erzielen kann, etwa mit 62 Prozent bei den SPD-Anhängern bzw. mit 56 Prozent bei denen der Grünen. Laschet favorisieren dagegen lediglich 40 Prozent der SPD-Anhänger bzw. 36 Prozent der Grünen-Anhänger.

© Grafik: BR

Mehrheit für Markus Söder als Unions-Kanzlerkandidat

48 Prozent: Laschet "gute Wahl" für die CDU

Den digitalen Abstimmungssieg von Armin Laschet über Friedrich Merz sehen 48 Prozent der Deutschen als "gute Wahl" für die CDU, 32 Prozent bezeichnen es als "keine gute Wahl". Parteiintern sehen 65 Prozent der CDU-Anhänger darin eine gute Wahl, lediglich 24 Prozent sehen darin "keine gute Wahl".

Gefragt wurde bei der Infratest-Umfrage auch, wie sich die CDU unter einem Vorsitzenden Armin Laschet – die endgültige Bestätigung des Wahlergebnisses erfolgt in dieser Woche per Briefwahl – in den Augen der Wähler entwickeln wird: 38 Prozent der Deutschen sagen, die CDU wird sich "in eine Richtung entwickeln, die mir gefällt", unter den CDU-Anhängern sehen das 56 Prozent so. Die CDU "entwickelt sich in eine Richtung, die mir nicht gefällt" sagen dagegen 41 Prozent der Deutschen und 26 Prozent der CDU-Anhänger.

Habeck knapp vor Baerbock

Auch die Grünen haben sich noch nicht entschieden, wer für die Partei als Spitzenkandidatin oder Spitzenkandidat bzw. Kanzlerkandidat oder Kanzlerkandidatin in die Bundestagswahl ziehen soll. In der Umfrage sagen 34 Prozent der Deutschen, Robert Habeck sei ein guter Kanzlerkandidat, 40 Prozent verneinen dies. Annalena Baerbock sehen 26 Prozent als gute Kandidatin, 48 Prozent sprechen sich gegen sie aus.

Bei den Grünen-Anhängern ist das Bild noch deutlicher: 78 Prozent wollen Robert Habeck als Spitzenkandidat aufstellen, 16 Prozent nicht. 57 Prozent sind für Annalena Baerbock als Spitzenkandidatin, 39 Prozent sind dagegen.

Die repräsentative Blitz-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap wurde im Auftrag des ARD-Politmagazins report München am 18. Januar 2021 durchgeführt; dazu wurden 1006 Menschen telefonisch befragt; die Schwankungsbreite beträgt 1,4 bis 3,1 Prozentpunkte.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!