Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Trotz Boris Johnson: Kater "Larry" bleibt in der Downing Street | BR24

© picture alliance / NurPhoto

Trotz Boris Johnson: Kater «Larry» bleibt in der Downing Street

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trotz Boris Johnson: Kater "Larry" bleibt in der Downing Street

Kater "Larry", Chef-Mäusejäger im britischen Regierungssitz Downing Street 10, wurde von Ex-Premier David Cameron eingestellt. Er konnte seitdem schon so einige Personalwechsel verfolgen. Mit Boris Johnson bekommt er nun einen neuen Untermieter.

Per Mail sharen
Teilen

Komme, wer wolle als neuer Premier - der Kater bleibt. Larry ist der Chef-Mäusejäger im britischen Regierungssitz Downing Street 10 und seit der Zeit von Ex-Regierungschef David Cameron im Amt. Er konnte schon so einige Rücktritte, Entlassungen und Ernennungen von Kabinettsmitgliedern verfolgen.

Larry: Chef-Mäusejäger in der Downing Street

Cameron und seine Familie suchten "Larry" in einem Londoner Tierheim aus, nachdem Fernsehkamerateams Mäuse auf der Treppe des Regierungssitzes gefilmt hatten. Die schwarze Tür der sogenannten Number 10 Downing Street eignet sich als Hintergrund für die täglichen Katzen-Spaziergänge. Auf der Straße ist "Larry" aber auch schon in weniger glamourösen Szenen abgelichtet worden: im Katzenkampf mit "Palmerston", dem Chef-Mäusejäger des britischen Außenministeriums.

© BR

Theresa May muss ausziehen. Boris Johnson wird einziehen. In 10 Downing Street wird sich so einiges tun. Doch einer bleibt bestimmt: Larry the Cat.