BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Transatlantikkoordinator Beyer: Nord Stream 2 wird weitergebaut | BR24

© dpa

Im Bau: Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ostsee

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Transatlantikkoordinator Beyer: Nord Stream 2 wird weitergebaut

Trotz der US-Sanktionen rechnet Peter Beyer, Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, mit einer Fertigstellung der Nord-Stream-2-Pipeline. Über die Maßnahmen der USA sei er nach wie vor verwundert, sagte Beyer im Bayern 2-Interview.

Per Mail sharen
Teilen

"Ich gehe davon aus, dass das Pipeline-Projekt mit einem zeitlichen Rückschlag weitergebaut wird", sagte Peter Beyer (CDU) im radioWelt-Interview auf Bayern 2. "Im Verlaufe des nächsten Jahres wird die Pipeline sicherlich in Betrieb gehen", glaubt er.

Die US-Sanktionen würden aber durchaus wirken, so Beyer und verwies auf das schweizer-niederländische Unternehmen Allseas, welches bisher die Verlegeschiffe für die Pipline betrieben hatte. "Wir sehen schon Bemühungen, dass Ersatz beschafft wird." Das sei aber noch nicht "ausgeplant", sagte Beyer.

"Man reibt sich verwundert die Augen"

Über die US-Sanktionen zeigte sich Beyer überrascht.

"Bei meinem letzten Besuch in Washington habe ich ganz klar gesagt bekommen, wenn es unter der Vermittlung Deutschlands eine Einigung zwischen Russland und der Ukraine in Bezug auf den Gastransit gibt, dann würden die Sanktionen nicht kommen."

Die Einigung sei erfolgt. Beyer weiter: "Man reibt sich schon verwundert die Augen."

Der CDU-Politiker warnte vor einer Eskalationsspirale. Deshalb müssten die Gespräche mit den USA intensiviert und dabei Klartext geredet werden, so Peter Beyer.

© BR

Trotz der US-Sanktionen rechnet Peter Beyer, der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, mit einer Fertigstellung der Nord Stream 2-Pipeline.