BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tipps für gesundes Grillen | BR24

© REUTERS

Grillen im Freien

Per Mail sharen

    Tipps für gesundes Grillen

    Grillen ist eines der beliebtesten Sommerhobbys der Deutschen. Dabei birgt es auch Gefahren - von Stichflammen beim Anzünden bis zu krebserregenden Stoffen im Grillgut. Tipps für ungetrübten Genuss. Von Florian Heinhold

    Per Mail sharen

    Der richtige Grillanzünder

    Aber auf ein paar Sachen muss man beim Grillen trotz aller Vorfreude achten. Die erste Frage stellt sich schon bevor es richtig losgeht: Welchen Grillanzünder soll ich nehmen?

    Zunächst sollte man checken, dass der Grill sicher steht. In Sachen Grillanzünder gibt es flüssige und feste: Flüssiganzünder sind zwar effektiv, aber nicht ganz ungefährlich. Vor allem, wenn Kinder sie versehentlich verschlucken, können sie chemische Lungenentzündungen verursachen.

    Und Vorsicht bei der Dosierung. Chemische Grillanzünderwürfel brennen langsamer. Riechen aber recht streng. Holzwolle und Biogrillanzünder kommen mit weniger Chemie aus.

    Gleichmäßige Glut

    Bevor Fleisch und Gemüse auf den Rost kommt, sollten die Briketts gleichmäßig glühen und mit einer leichten Ascheschicht überzogen sein.

    Krebserregende Stoffe

    Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, kurz PAKs, sind eine Gefahr, die vor allem entsteht, wenn Fett in die Glut tropft und Stichflammen zum Fleisch schießen. Der Klassiker, das Fleisch mit Bier abzulöschen, führt zu mehr gefährlichen PAKs. Mit Aluschalen oder Grillpfannen lassen sich PAKs reduzieren. Auch die Wahl des Grillguts ist entscheidend.

    In verarbeitetem Fleisch entstehen beim Erhitzen krebserregende heterozyklische aromatische Amine, kurz HAA. Ein Trost für alle, die auf gegrillte Würstchen nicht verzichten möchten: Die Dosis macht das Gift.

    Vorsicht vor Geflügelbakterien

    Mageres Geflügel erzeugt weniger krebserregende Stoffe. Wichtig: Es darf roh nicht mit anderem Essen in Berührung kommen – wegen Geflügelbakterien wie Campylobakter sollte man Besteck und Hände nach jedem Kontakt gründlich reinigen.