| BR24

 
 

Bild

Trend zu Tiefkühlkost und Fertiggerichten verstärkt sich
© pa/ dpa/ Gentsch
© pa/ dpa/ Gentsch

Trend zu Tiefkühlkost und Fertiggerichten verstärkt sich

Einfach und schnell soll die Zubereitung von Speisen sein: So haben es 55 Prozent der Befragten im Ernährungsreport 2017 angegeben. Bei den unter 30-Jährigen erklärten sogar 72 Prozent, dass sie beim Kochen keine Zeit verlieren wollen. 2015 hatten noch 45 Prozent der Deutschen angegeben, gerne zu Tiefkühlkost und Fertiggerichten zu greifen.

Fleischgerichte besonders beliebt

Im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums untersucht die Studie auch, zu welchen Gerichten die Menschen besonders gerne greifen. 53 Prozent bezeichnen Fleischgerichte als ihr Lieblingsessen. Dahinter folgen Nudel-Variationen (38 Prozent), Gemüsegerichte (20 Prozent), Fisch (16 Prozent), Eintopf (15 Prozent), Kartoffelgerichte (14 Prozent) und Pizza (13 Prozent).

Verbraucher fordern artgerechte Tierhaltung

Der Report fragt auch nach den Erwartungen an die Landwirtschaft. Noch vor der Produktqualität kommt für die Konsumenten die artgerechte Haltung der Tiere. Laut der Studie sprechen sich 76 Prozent der Frauen und 63 Prozent der Männer für eine bessere Tierhaltung aus.