BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Tausende singen "Bella Ciao" gegen Salvini-Auftritt | BR24

© BR

Mit einem Flashmob haben Tausende in Modena gegen den Rechtspolitiker Salvini protestiert.

7
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tausende singen "Bella Ciao" gegen Salvini-Auftritt

Eine Gesangseinlage hat in Modena Lega-Chef Matteo Salvini vertrieben. Tausende sangen im strömenden Regen "Bella Ciao", die Hymne der italienischen Widerstandsbewegung gegen den Faschismus.

7
Per Mail sharen
Teilen

Ein Meer von Menschen mit Regenschirmen auf der Piazza Grande im italienischen Modena - und alle singen "Bella Ciao". Sie protestierten damit gegen einen Besuch von Matteo Salvini, den Chef der rechtspopulistischen Partei "Lega", in der Stadt. Und tatsächlich sah sich der Ex-Innenminister Italiens gezwungen, seine Kundgebung in ein Restaurant abseits des Stadtzentrums zu verlegen.

Die Flashmob-Bewegung, die sich die "Sardinen" nennt, hatte am Montagabend mehr als 6.000 Menschen versammelt. Einige Tage zuvor hatte es bereits eine ähnliche Aktion in Bologna gegeben.

Freiheits-Hymne "Bella Ciao"

Vielen Nicht-Italienern dürfte das Lied mehr als Sommer- und Wiesn-Hit bekannt sein. Tatsächlich wird in "Bella Ciao" der Tod als Widerstandskämpfer besungen. Der Song wurde im Zweiten Weltkrieg zum Partisanenlied und später zum Kampflied der Anitfa und zur Freiheits-Hymne.