BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Tausende singen "Bella Ciao" gegen Salvini-Auftritt | BR24

© BR

Mit einem Flashmob haben Tausende in Modena gegen den Rechtspolitiker Salvini protestiert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tausende singen "Bella Ciao" gegen Salvini-Auftritt

Eine Gesangseinlage hat in Modena Lega-Chef Matteo Salvini vertrieben. Tausende sangen im strömenden Regen "Bella Ciao", die Hymne der italienischen Widerstandsbewegung gegen den Faschismus.

Per Mail sharen

Ein Meer von Menschen mit Regenschirmen auf der Piazza Grande im italienischen Modena - und alle singen "Bella Ciao". Sie protestierten damit gegen einen Besuch von Matteo Salvini, den Chef der rechtspopulistischen Partei "Lega", in der Stadt. Und tatsächlich sah sich der Ex-Innenminister Italiens gezwungen, seine Kundgebung in ein Restaurant abseits des Stadtzentrums zu verlegen.

Die Flashmob-Bewegung, die sich die "Sardinen" nennt, hatte am Montagabend mehr als 6.000 Menschen versammelt. Einige Tage zuvor hatte es bereits eine ähnliche Aktion in Bologna gegeben.

Freiheits-Hymne "Bella Ciao"

Vielen Nicht-Italienern dürfte das Lied mehr als Sommer- und Wiesn-Hit bekannt sein. Tatsächlich wird in "Bella Ciao" der Tod als Widerstandskämpfer besungen. Der Song wurde im Zweiten Weltkrieg zum Partisanenlied und später zum Kampflied der Anitfa und zur Freiheits-Hymne.