BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Kenzo Tribouillard
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Kenzo Tribouillard

Nato-Gipfel in Brüssel, Bundeskanzlerin Angela Merkel

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tagesgespräch: Wie sollen wir mit China umgehen?

Wie soll die NATO mit dem aufstrebenden China umgehen? Mit seinem Machtanspruch, dem Umgang mit Menschenrechtsverletzungen, dem Vorgehen in Hongkong? Sollten wir Peking als Partner begreifen oder klare Kante zeigen?

2
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
LIVESTREAM beendet

Partnerschaftlich, fair und offen? Wie soll das westliche Verteidigungsbündnis umgehen mit der Regierung in Peking? Wie viel deutliche Worte können und sollten wir uns leisten gegenüber Chinas Umgang mit Oppositionellen, der Verfolgung der Minderheiten? Längst ist China zu einer der stärksten Wirtschaftsmächte der Welt aufgestiegen. Doch nicht nur die wirtschaftliche Stärke bereitet dem Westen Sorge, sondern zunehmend auch die militärische.

China: Supermacht des 21. Jahrhunderts

Wie also soll der künftige Umgang mit China aussehen? Sollen wir klarere Kante zeigen und den Druck erhöhen, so wie US-Präsident Joe Biden sich das vorstellt? Oder halten Sie es mit Angela Merkel und ihrer Vorstellung von einer Kombination aus partnerschaftlichem Dialog und klarer Abgrenzung? Was führt auf lange Sicht zum Erfolg, ohne dass Europa aufgerieben wird zwischen den USA und der aufstrebenden Supermacht im Osten?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Bayern 2-Moderatorin Christine Krueger war Dr. Doris Fischer, Professorin am Lehrstuhl China Business and Economics an der Universität Würzburg.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.