BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Kay Nietfeld/dpa
Bildrechte: Kay Nietfeld/dpa

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD)

9
Per Mail sharen

    Schulze: "Darf nicht sein, dass es mehr Plastik als Fisch gibt"

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze sieht erstmals eine Chance, eine weltweite Konvention gegen Plastikmüll durchzusetzen. Es sei wichtig, die Weltmeere besser zu schützen, sagte sie im Bayern 2-Interview.

    9
    Per Mail sharen
    Von
    • Bernhard Amann
    • Tilman Seiler

    Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen schalten sich heute zum zweiten Tag einer virtuell abgehaltenen UN-Umweltkonferenz zusammen.

    Laut Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) gibt es die Chance, eine weltweite Konvention gegen Plastikmüll durchzusetzen. "Wir haben da auf der weltweiten Ebene sehr viel Druck gemacht," sagte sie im Interview mit radioWelt am Morgen auf Bayern 2.

    Schulze: "Weltmeere besser schützen"

    Vor zwei Jahren sei es noch nicht gelungen, ein sogenanntes Mandat von der UN-Umweltkonferenz zu bekommen, um eine Plastikmüllkonvention zu verhandeln, so Schulze.

    "Ich bin zuversichtlicher, dass wir das jetzt hinkriegen, weil wir mehr Staaten für so eine Idee gewonnen haben." Es sei wichtig, die Weltmeere besser zu schützen, sagte sie mit Blick auf die zunehmende Menge an Plastikmüll im Meer.

    "Es darf einfach nicht sein, dass es in Zukunft dort mehr Plastik als Fisch gibt." Svenja Schulze

    Beim Thema Umweltschutz sieht Schulze Deutschland in einer Vorreiterrolle, zum Beispiel bei den erneuerbaren Energien. "Wir waren da die Vorreiter", betonte sie. "Das hat dazu geführt, dass erneuerbare Energien heute weltweit zur Verfügung stehen."

    Umweltschutz auch in der Pandemie

    Deutschland und Europa hätten es geschafft, sogar in der Pandemie das Thema Umweltschutz voranzubringen, sagte Schulze.

    "Wir haben das Klimaziel in der EU durchgesetzt, wir haben die Weichen für den grünen Wasserstoff gestellt, wir haben im letzten Jahr den Durchbruch für die Elektromobilität geschafft." Svenja Schulze

    Als weitere Beispiele nannte Schulze das Klimaschutzgesetz.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!