BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Supermodel Naomi Campbell wird 50 | BR24

© BR

Supermodel Naomi Campbell feiert ihren 50. Geburtstag

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Supermodel Naomi Campbell wird 50

Sie ist Supermodel und Diva, aber auch eine Wohltäterin: Das britische Model, das zu den berühmtesten der Branche gehört, wird am 22. Mai 50 Jahre alt.

Per Mail sharen

Naomi Campbell wird gefeiert, nicht nur an ihrem 50. Geburtstag. Natürlich beherrscht das Supermodel den großen Auftritt. "Na, das nenne ich ein Kleid!", sagt der Moderator einer Show, und Naomi verführerisch: "Soll ich mich hinsetzen oder hinlegen?"

Früher Start einer steilen Karriere

Schon als Kind tritt Naomi im Fernsehen und in Musikvideos auf, wie in Bob Marleys Video zu "Is this Love", in dem sie mittanzt. Später macht sie unter anderem auch bei Musikvideos von Michael Jackson und George Michael mit.

Naomi verlässt die Schule ohne Abschluss und beginnt im Alter von 15 Jahren mit dem Modeln. Zu vielen Shows sei sie wegen ihrer Hautfarbe nicht eingeladen worden, schreibt die Britin mit jamaikanisch-chinesischen Wurzeln in ihrer Autobiographie, aber 1988 ist sie das erste schwarze Model auf dem Titelblatt der französischen "Vogue" und des US- Magazins TIME, das ist ihr Durchbruch. Mit 23 stürzt sie auf dem Laufsteg – die Schuhe waren’s – aber das tut ihrer Karriere keinen Abbruch.

Campbell - ausgezeichnet als Ikone der Luxusmode

Bis heute präsentiert Naomi Campbell Luxusmode in aller Welt, und im letzten Jahr wurde sie bei den Londoner Fashion Awards mit dem höchsten Preis ausgezeichnet und als Mode-Ikone geehrt. Eine Auszeichnung für ein Leben, das einmal ziemlich ausschweifend war. In jungen Jahren hat es Naomi richtig krachen lassen, um dann irgendwann festzustellen, dass sie sich so nicht mehr mochte.

Wohltätigkeit und Wutausbrüche

Mit 29 habe sie Schluss gemacht mit Sex, Drugs & Rock n Roll, sagt Naomi. Geblieben sind ihre berüchtigten Wutausbrüche. Das Topmodel ist schon mehrmals wegen Körperverletzung verurteilt worden. Auf der anderen Seite ist sie eine Wohltäterin: Mit der gemeinnützigen Organisation "Fashion for Relief" sammelt sie Spenden für Katastrophenopfer. Ein Herzensanliegen ist es ihr auch, Bildungsprogramme in Afrika zu unterstützen.

Wie über Afrika geredet und wie Afrika wahrgenommen werde, sei vollkommen falsch, meint Naomi Campbell. Ihr Engagement für den Kontinent dürfte im starken Maße auf die Freundschaft mit Nelson Mandela zurückgehen, der für sie, wie sie sagt, wie ein Großvater war: "Er ist zu mir durchgedrungen. Wir konnten schweigend am Tisch sitzen, und ich habe ihn verstanden. Er ist mein Held und wird das immer sein."

Keine Probleme mit der 50-er Marke

Auch Prinzessin Diana hat Naomi eigenen Worten zufolge für ihr Engagement geliebt. Vielleicht werden Dianas Söhne dem Topmodel ja heute gratulieren. Sie könne es kaum erwarten, 50 zu werden, sagte sie in einem Interview vor einem Jahr.

Damit noch weitere gute Jahrzehnte kommen, passt sie auf ihre Gesundheit auf. Sie macht regelmäßig Zirkeltraining und schützt sich aktuell auch vor dem Coronavirus. Zuletzt hat man sie in voller Schutzmontur gesehen – allerdings mit einem Burberry-Cape über dem Schutzanzug.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!