| BR24

 
 

Bild

Premierenflug Stratolaunch
© dpa/pa/Matt Hartman
© dpa/pa/Matt Hartman

Premierenflug Stratolaunch

Mit dem Flugzeug "Roc" ist in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien die größte bislang gebaute Maschine erstmals getestet worden. Der zweieinhalbstündige Flug verlief problemlos. Der Flugzeugtyp soll künftig eine Alternative für Raketenstarts in der Raumfahrt bieten.

117 Meter Flügelspannweite

Ins Leben gerufen hatte das Projekt der im Oktober verstorbene Microsoft-Mitbegründer Paul Allen. Gebaut wurde die Maschine im Auftrag der Stratolaunch Systems Cooperations. Das Flugzeug besteht aus zwei Rümpfen, besitzt sechs Triebwerke und eine Flügelspannweite von 117 Metern.Beim ersten Testflug erreichte der "Roc", benannt nach einem riesigen Vogel aus der arabischen Fabelwelt, eine Höhe von 5000 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde - ein "fantastisches" Ergebnis, wie Stratolaunch-Chef Jean Floyd nach der Landung twitterte.

Alternative zum Raketenstart vom Boden

Der Plan für die Zukunft ist, dass an einem solchen Flugzeug bis zu drei Trägerraketen befestigt werden können, die dann aus Flughöhen von mehr als 10.000 Metern ins All starten sollen. Eine solche Variante wäre laut Stratolaunch wesentlich günstiger und wetterunabhängiger als ein Start vom Boden.

Autoren

tagesschau.de

Sendung

B5 Nachrichten vom 14.04.2019 - 07:30 Uhr