BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Das zweite Ostern in der Pandemie - für Bundespräsident Steinmeier ein Anlass, auch einmal auf die Erfolge und die Hoffnung hinzuweisen.

173
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Steinmeier zur Corona-Krise: "Raufen wir uns alle zusammen"

Bundespräsident Steinmeier sieht Deutschland in der dritten Welle der Corona-Pandemie in einer Vertrauenskrise. "Raufen wir uns alle zusammen", forderte er. Deutschland sei zwar nicht "Pandemieweltmeister", aber auch nicht "Totalversager".

173
Per Mail sharen
Von
  • Claudia Steiner

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zu einem gemeinsamen Kraftakt gegen die dritte Welle der Corona-Pandemie aufgerufen.

"Raufen wir uns alle zusammen, liebe Landsleute! Holen wir raus, was in uns steckt." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

"Krise des Vertrauens"

Das Staatsoberhaupt spricht in seiner Fernsehansprache zu Ostern, die am Samstagabend ausgestrahlt wird, von einer "Krise des Vertrauens". Gebraucht würden nun Klarheit, Entschiedenheit und pragmatische Regelungen, "damit die Menschen Orientierung haben".

Politischer Streit darf nicht zum Selbstzweck werden

Steinmeier betonte aber auch: So wie die Pandemie den Bürgern viel abverlange, so dürften die Bürger auch viel von der Politik verlangen. Auch Politiker müssten sich zusammenraufen. Der politische Streit dürfe nicht zum Selbstzweck werden. Zugleich forderte Steinmeier die Menschen auf, sich nicht nur "über die anderen oder über die da oben" zu empören.

"Zeigen wir doch nicht ständig, was nicht geht, sondern dass es geht, wenn alle ihren Teil tun. Das ist mir wichtig, wenn ich von Vertrauen spreche. Denn am Ende ist Vertrauen in der Demokratie nichts anderes als dies: uns selbst vertrauen." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Deutschland sei zwar nicht "Pandemieweltmeister, wir sind aber auch nicht Totalversager".

Verständnis für die Ungeduld und über den Frust

Zugleich sagte Steinmeier, dass er die Verzweiflung vieler Bürgerinnen und Bürger in der Corona-Krise verstehe.

"Bei manchen geht es im Lockdown längst nicht mehr um verlorenes Einkommen, es geht um die blanke Existenz. Umso mehr verstehe ich die Ungeduld, den Frust über die Rückschläge der vergangenen Monate. Es ist viel getan worden, auch viel gelungen. Trotzdem: Es gab Fehler – beim Testen, beim Impfen, bei digitalen Lösungen." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
© BR
Bildrechte: BR

Die Regierungen von Bund und Ländern geraten immer stärker in die Kritik. Der Bundespräsident spricht von einer Vertrauenskrise der Demokratie wegen Fehlern beim Impfen, Testen und der Digitalisierung. Vor allem die Regierungsparteien kämpfen damit.

Steinmeier ruft Menschen auf, sich impfen zu lassen

Der Bundespräsident forderte die Menschen auf, sich impfen zu lassen: Steinmeier selbst erhielt vor wenigen Tagen seine erste Impfung gegen Corona, den Impfstoff von Astrazeneca. "Ich vertraue allen – ich betone: allen – in Deutschland zugelassenen Impfstoffen. Das Impfen ist der wichtigste Schritt auf unserem Weg aus der Pandemie – also nutzen Sie die Möglichkeiten! Machen Sie mit!"

Ausgangssperren an den Feiertagen

Der Kampf gegen das Corona-Virus überschattet nun bereits das zweite Jahr in Folge das Osterfest. Wegen der Pandemie sind zum Beispiel in Berlin und Hamburg seit Freitagabend nächtliche Ausgangsbeschränkungen in Kraft. München zieht ab Ostersonntag die Notbremse. Bund und Länder haben die mehr als 83 Millionen Einwohner Deutschlands aufgerufen, "auf nicht zwingend notwendige Reisen im Inland und auch ins Ausland zu verzichten".

Die TV-Ansprache wird am Abend im Anschluss an die 20.00 Uhr Tagesschau im Ersten gesendet.

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sandra Steins

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht Deutschland mitten in der dritten Welle der Corona-Pandemie in einer Vertrauenskrise.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sandra Steins

Es ist die zweite Osteransprache des Bundespräsidenten unter dem Vorzeichen der Corona-Pandemie. Frank-Walter Steinmeier wirbt darin um das Vertrauen der Menschen.