Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

CDU wird als "arrogant" und "besserwisserisch" wahrgenommen | BR24

© dpa-Bildfunk/Marijan Murat

Susanne Eisenmann, Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahlen in Baden-Württemberg.

Per Mail sharen
Teilen

    CDU wird als "arrogant" und "besserwisserisch" wahrgenommen

    Die CDU wird als besserwisserisch und arrogant wahrgenommen. Das sagt die Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg Susanne Eisenmann. Sie empfiehlt AKK die CDU nicht weiter rechts zu positionieren.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die baden-württembergische CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann hat ihrer Partei ein Image-Problem bescheinigt. "Die CDU wird auf allen Ebenen von vielen als besserwisserisch, arrogant wahrgenommen", sagte die Landeskultusministerin der "Welt" vom Dienstag.

    CDU nicht weiter nach rechts positionieren

    Der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer riet Eisenmann, die CDU nicht weiter rechts zu positionieren. Die Partei müsse für verschiedene Wählergruppen attraktiv bleiben: "Nun ganz konservativ aufzutreten ist deshalb falsch", sagte Eisenmann.

    Eisenmann sieht auf allen Ebenen Handlungsbedarf für die CDU

    Gerade im Umgang mit der jungen Generation sieht Eisenmann bei ihrer Partei viele Defizite. "Die junge Generation hat bei der Debatte über das Urheberrecht eine Partei erlebt, die massiv überheblich und nicht diskussionsfähig auftrat", sagte sie. "Das war und ist ein ganz zentraler Fehler, der mir große Sorge macht." Aus Eisenmanns Sicht hat die CDU auf allen Ebenen deutlichen Handlungsbedarf.

    Werte-Union repräsentiert nur sehr sehr wenig

    Die Landesministerin kritisierte die konservative Vereinigung Werte-Union, welche die CDU weiter nach rechts führen will. "Ich halte nichts davon, wenn die CDU nun plötzlich Flügel hat", sagte Eisenmann. "Wir haben Vereinigungen, aber wir brauchen keine Flügel." Die Werte-Union sei sehr laut, aber sie repräsentiere nur "sehr, sehr wenige" in der CDU

    Eisenmann soll bei der Landtagswahl im Südwesten 2021 als Spitzenkandidatin der CDU antreten. Ihre Partei regiert dort derzeit als Juniorpartner in einer Koalition mit den Grünen.