BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Spitzbergen: Eisbär tötet Mann auf Campingplatz | BR24

© picture alliance/Zaruba Ondrej/CTK/dpa
Bildrechte: picture alliance/Zaruba Ondrej/CTK/dpa

Ein Eisbär im Gebiet von Longyearbyen.

Per Mail sharen

    Spitzbergen: Eisbär tötet Mann auf Campingplatz

    Der Eisbär hat den Mann in der Nacht angegriffen, das Tier selbst wurde offenbar angeschossen und wenig später tot aufgefunden. Zuletzt waren Eisbären häufiger in die Nähe der Siedlung gekommen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen wurde in der Nacht zu Freitag ein Mann von einem Eisbären getötet. Nach Informationen der Behörden geschah der Angriff gegen 4 Uhr auf einem Campingplatz bei Longyearbyen.

    Eisbär wird tot auf Parkplatz eines Flugplatzes gefunden

    Nach dem Angriff hatten Menschen auf den Eisbären geschossen. Als die Polizei eintraf, war das Tier zwar verschwunden, wurde aber kurz darauf tot auf dem Parkplatz eines Flugplatzes gefunden.

    Die Identität des Toten war am Freitagmorgen noch nicht bekannt. Weitere Personen wurden nicht verletzt, allerdings kamen nach Angaben der Behörden sechs Personen, die bei dem Angriff vor Ort waren, in ein Krankenhaus und werden dort medizinisch und psychologisch versorgt.

    Behörden: Gegend bei Longyearbyen nicht besuchen

    In den vergangenen Tagen kam es häufiger vor, dass sich Eisbären der Siedlung näherten. In der Regel werden die Tiere vertrieben oder mit Helikoptern umgesetzt.

    Die Behörden bitten darum, die Gegend nicht zu besuchen. Zudem sind die Menschen in Longyearbyen dazu aufgerufen, die Ortschaft nicht unbewaffnet zu verlassen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!