BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Spanien: Zahl der Corona-Toten erneut gestiegen | BR24

© Marc Dugge/ARD

In den vergangenen 24 Stunden starben in Spanien 832 Menschen an den Folgen des Coronavirus - so viele wie noch nie. Fast die Hälfte der Opfer entfallen auf die Region Madrid. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer in Spanien auf insgesamt 5.690.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Spanien: Zahl der Corona-Toten erneut gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden starben in Spanien 832 Menschen an den Folgen des Coronavirus - so viele wie noch nie. Fast die Hälfte der Opfer sind aus der Region Madrid. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer in Spanien auf insgesamt 5.690.

1
Per Mail sharen

Erneut hat sich die absolute Zahl der gemeldeten Corona-Toten in Spanien gegenüber dem Vortag erhöht. Allerdings - das gibt Grund zur Hoffnung - fällt der Anstieg der Todesfälle etwas niedriger aus: Er stieg um gut 14 Prozent – gestern waren es noch 18 gewesen. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist zurück gegangen: Sie fiel von 14 auf gut 11 Prozent. Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten in Spanien nach Angaben des Gesundheitsministeriums auf mehr als 72.000 seit Beginn der Epidemie.

Epizentrum Madrid mit Atemschutzmasken beliefert

12.000 der gemeldeten Infizierten sind mittlerweile von der Krankheit genesen – rund 3.000 mehr als gestern. Die Lage in den spanischen Krankenhäusern bleibt allerdings extrem angespannt, viele Intensivstationen sind weiter völlig überlastet. Nach Angaben der spanischen Regierung landete in der Nacht ein Flugzeug in Madrid mit 1,2 Millionen Atemschutzmasken an Bord. Ein spanisches Militärtransportflugzeug ist außerdem auf dem Weg nach Shanghai in China, um medizinisches Material abzuholen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!