BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Sommersemester beginnt trotz Corona am 20. April | BR24

© Max Hofstetter/BR

Studenten in einer Vorlesung der Ludwig-Maximilians-Universität München.

1
Per Mail sharen

    Sommersemester beginnt trotz Corona am 20. April

    Das Sommersemester beginnt an bayerischen Hochschulen und Universitäten trotz Corona-Pandemie am 20. April - soll jedoch bis Anfang August verlängert werden. Dabei wird vor allem auf den Ausbau von Online-Lehrangeboten gesetzt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Magdalena Latz

    Das Sommersemester beginnt in Bayern wie geplant am 20. April - das Vorlesungsende wird aber wegen der Corona-Krise auf den 07. August nach hinten verschoben. Das hat die Universitätenkonferenz in München mitgeteilt.

    Der Zeitraum, in dem Vorlesungen stattfinden, werde an den Universitäten und Hochschulen flexibel geregelt. Von der Regelung sind alle Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Kunsthochschulen und Universitäten im Freistaat betroffen.

    Mehr Online-Unterricht an Hochschulen und Unis

    "Mir ist bewusst, dass die jetzige Situation einen unglaublichen Kraftakt für die gesamte Hochschulfamilie bedeutet", äußerte sich der bayerische Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU). Zudem begrüßte er, dass sich die Länder auf ein gemeinsames Vorgehen einigen konnten.

    Weiter hieß es, es würden alle Anstrengungen unternommen, um zusätzlich digitale Lehrangebote zu entwickeln und für die bayernweit fast 400.000 Studierenden verfügbar zu machen. Die Hochschulen setzten dabei auf Online-Lehre und arbeiteten an der Erweiterung ihres Angebots. Zudem sollen für Studierende die Bafög oder Kindergeld bekommen, aber auch in Bezug auf die Krankenversicherung, "flexible Regelungen" gefunden werden.