Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Seehofer schließt Abschiebungen nach Syrien nicht mehr aus | BR24

© dpa-Bildfunk / Michael Kappeler

Innenminister Horst Seehofer (CSU) bei einem Pressestatement am 5.11.2018 in Berlin

Per Mail sharen
Teilen

    Seehofer schließt Abschiebungen nach Syrien nicht mehr aus

    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) schließt Abschiebungen von Straftätern und Gefährdern nach Syrien nicht mehr aus. "Das ist bei uns im Ministerium in der strengen Prüfung", sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Innenminister von Sachsen, Roland Wöller (CDU), befürwortete dies wie schon auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Sofern es die Sicherheitslage erlaube, müssten Gefährder und Straftäter auch nach Syrien abgeschoben werden können, sagte Wöller.

    Die Innenministerkonferenz werde sich dazu mit dem aktuellen Lagebericht des Auswärtigen Amts befassen. Derzeit gilt ein Abschiebestopp in das Bürgerkriegsland Syrien.