BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Christophe Gateau
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Christophe Gateau

Kein Feuerwerk zu Silvester in diesem Jahr: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat den Verkauf der Ware nun deutschlandweit untersagt.

28
Per Mail sharen

    Seehofer beschließt Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk

    Jetzt ist es amtlich: Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verkauf von Feuerwerkskörpern für Silvester untersagt. Auch bereits bestellte Artikel dürfen nicht ausgeliefert werden. Damit folgt Seehofer dem Beschluss der Bund-Länder-Konferenz.

    28
    Per Mail sharen
    Von
    • Markus Wolf

    So wie das ganze Jahr 2020 war, so dürfte nun für viele auch der Jahreswechsel von statten gehen: Anders, denn Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat den Verkauf von Silvesterfeuerwerk nun deutschlandweit untersagt. Die entsprechende Verordnung sei am Dienstag in Kraft getreten, teilte das Innenministerium in Berlin mit. Von dem Verbot betroffen seien demnach "typische" Feuerwerksartikel wie Silvesterknaller und Raketen. Auch bereits zuvor - etwa über den Onlinehandel - getätigte Bestellungen dürften laut dem Beschluss nicht mehr an den Endkunden ausgeliefert werden, heißt es in der Mitteilung.

    Notaufnahmen sollen entlastet werden

    Grund für die Maßnahme ist das Coronavirus. "Wegen der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr vieles anders. Wir müssen darauf achten, dass wir nicht Böller anzünden und die Infektionszahlen explodieren", erklärte Seehofer. Das Verkaufsverbot für Silvesterfeuerwerk solle die Krankenhäuser in Deutschland zudem vor Überlastung schützen. Verletzungen beim Abbrennen von Feuerwerk könnten so verhindert werden und die aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin stark beanspruchten Krankenhäuser und Notfallambulanzen müssten nicht weiter strapaziert werden, so das Innenministerium.

    Mit der Verordnung, die am Dienstag in Kraft trat, setzte Seehofer einen Beschluss der Spitzenrunde aus Kanzlerin und Ministerpräsidenten vom 13. Dezember um.

    Eine Übersicht, welche Regeln sonst noch an Silvester gelten, finden Sie hier.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!