BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Schwester nach über 65 Jahren wiedergefunden | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schwester nach über 65 Jahren wiedergefunden

Brigitte Teuner hat über den Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes ihre Schwester nach über 65 Jahren wiedergefunden. Sie war ein neun Monate altes Baby, als sich ihre Spuren verloren, wie die radioWelt auf Bayern 2 berichtete.

Per Mail sharen

Als Baby getrennt

Die Kontaktaufnahme hat ihre Halb-Schwester Inge Wolf, von der sie 1946 als neun Monate altes Baby getrennt worden war, initiiert. Als fast 70-Jährige begab sie sich auf die Suche nach dieser kleinen Schwester. Die Erinnerung an das Baby in der Wiege trug sie ein Leben lang mit sich.

Flüchtlingskartei spürt Schwester auf

Die Mutter hatte das kleinere Mädchen, Brigitte, aus Not zur Adoption freigegeben. Über 65 Jahre später führt das DRK über die Flüchtlingskartei die Schwestern zusammen.

"Das war ja unheimlich emotional, ich komm nach Hause, blinkt die Mailbox und sagt eine Stimme - ja hallo, hier ist deine Schwester Brigitte - ich freu mich so, dass du mich gesucht hast!" Inge Wolf

Tausende von Anfragen

Familienzusammenführungen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges beschäftigen den Suchdienst noch immer. 16.000 Such-Anfragen dazu gab es allein im Jahr 2013. Das erste Treffen – für viele Familienangehörige ein unglaublicher Moment, wie für Brigitte Teuber und Inge Wolf.

"Mir ist das Herz, ich hab gedacht, das springt mir beim Hals raus, wenn man sich vorstellt, ein ganzes Leben lang wusste man, man hat eine Schwester und hat sie nie gesehen, dann sind wir aufeinander zugegangen, beide und ham gsagt: Bist du’s, bist du meine Schwester!?" Brigitte Teuber

Flüchtlinge und Migranten

Heute ist der Suchdienst nicht mehr nur mit Anfragen aus jener Zeit befasst, sondern hilft Flüchtlingen und Migranten, die aktuell nach Deutschland kommen und den Kontakt zu ihren Angehörigen verloren haben.