Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Schweden kündigt Aus für Diesel und Benziner an | BR24

© dpa / picture-alliance / Rolf Schulten

Piktogramm auf einem Parkplatz in Norwegen - es dient als Hinweis auf Steckdosen zum Aufladen von Elektroautos

4
Per Mail sharen
Teilen

    Schweden kündigt Aus für Diesel und Benziner an

    Auch in Schweden sollen bald keine neuen Autos mit Verbrennungsmotoren mehr zugelassen werden dürfen. Entsprechende Pläne hat Ministerpräsident Stefan Löfven angekündigt. Ab 2031 soll für Diesel und Benziner Schluss sein.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Schweden will mit dem Zulassungsstopp für Verbrenner die Emissionen im Land reduzieren. Im Rahmen einer Regierungserklärung betonte Löfven, die Maßnahme sei ein Beitrag dazu, die Pariser Klimaziele zu erreichen. Im ganzen Land solle es ermöglicht werden, Fahrzeuge CO2-neutral zu laden oder zu betanken.

    Skandinavien als Vorreiter bei Klimafragen

    Schweden, aber auch die anderen Länder Skandinaviens, gelten als Vorbilder beim Klimaschutz. In Norwegen soll beispielsweise schon 2025 die Ära der Benziner und Diesel enden. Dort allerdings liegt der Anteil der Elektroautos und Plug-In-Hybride bei Neufahrzeugen schon heute bei rund 50 Prozent. In Dänemark sollen ab 2030 immerhin Dieselfahrzeuge vom Markt verschwinden.

    Die Umweltschutzorganisation Greenpeace lobte die Ankündigung der neuen schwedischen Regierung. Schweden sei bereits das zehnte Land, das ein Ausstiegsdatum für Diesel und Benziner festgelegt habe, so Verkehrsexpertin Marion Tiemann.

    Von
    • BR24 Redaktion
    Schlagwörter