Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Schwarzenegger besucht Waldbrandgebiet in Kalifornien | BR24

© dpa-Bildfunk/Destiny Lestenkof

21.11.2018, USA, Chico: Arnold Schwarzenegger (M), ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, serviert Feuerwehrleuten Frühstück.

Per Mail sharen
Teilen

    Schwarzenegger besucht Waldbrandgebiet in Kalifornien

    Der Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger hat die Feuerwehrleute in Chico mit einem Besuch überrascht. Dabei servierte er den Einsatzkräften Frühstück und nutzte die Gelegenheit, um Donald Trump scharf zu kritisieren.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der kalifornische Ex-Gouverneur und Schauspielstar Arnold Schwarzenegger hat Einsatzkräften im Waldbrandgebiet im Norden des US-Staats einen Überraschungsbesuch abgestattet. Vor Ort sprach erden erschöpften Feuerwehrleuten Mut zu und verteilte Essen.

    Schwarzenegger kritisierte Trump scharf

    "Ich wollte euch mitteilen, wie sehr ich all eure Arbeit schätze", erklärte Schwarzenegger. Zudem äußerte er scharfe Kritik an Präsident Donald Trump, der den Waldbrand mit inzwischen mindestens 83 Toten auf schlechtes Forstmanagement zurückgeführt hatte.

    Den Einsatzkräften sagte Schwarzenegger dazu: "Ihr zeigt euch nicht nur taff, indem ihr die Feuer bekämpft; sondern auch taff, indem ihr euch all diesen Scheiß anhört."

    Das "Camp Fire" zerstörte die kalifornische Kleinstadt Paradise

    Das sogenannte Camp Fire brach am 8. November aus. Besonders hart traf es die Kleinstadt Paradise, die praktisch dem Erdboden gleichgemacht wurde. In und um den Ort wurden 13 000 Häuser zerstört. Mehr als 560 Menschen gelten als vermisst.

    Autor
    • BR24 Redaktion
    Schlagwörter